MOSLESFEHN Lutz Lohse verlieh dem Eilbotenlauf des SV Moslesfehn an diesem Sonnabend internationales Flair, denn der Mann von der holländischen Nordseeinsel Texel ließ es sich nicht nehmen, den Zehn-Kilometerlauf für sich zu entscheiden. Mit deutlichem Abstand folgten Stefan Schwengels und Falk Ohlenbusch auf den Plätzen zwei und drei.

Der Eilbotenlauf war das Herzstück des Lauftages der Moslesfehner. So empfand es auch Detlef Brock, der zusammen mit Hans Schnittger die Leitung innehatte. Und mit 153 Aktiven, die das Ziel erreichten, nahmen auch die Athleten diese Strecke am besten an. „Wir hätten uns noch ein wenig mehr Starter erwünscht“, gab Brock zu. Aber Pfingsten und vielleicht auch die etwas zu hohen Temperaturen, die einigen Athleten ein wenig zu schaffen machten, standen dem wohl diesmal im Wege.

Gezwungenermaßen mussten die Verantwortlichen des SV Moslesfehn in diesem Jahr experimentieren und den Eilbotenlauf mit dem Marathon zusammenlegen. Der seit zwölf Jahren gewohnte Termin für den Marathon ist in diesem Jahr durch den Oldenburg-Marathon belegt. Wie es mit dem Marathon in Moslesfehn weiter geht, muss sich noch zeigen. „Wir werden in den kommenden Wochen eine Bilanz ziehen und sehen, ob der Aufwand noch gerechtfertig ist“, machte sich auch Brock schon Gedanken über Veränderungen. Zumal in unmittelbarer Nähe des jetzigen Termins die großen Marathons von Hamburg und Hannover liegen, die sich bei den Lauffreunden dieser Region größter Beliebtheit erfreuen.

Über die Marathon-Strecke, auf der 38 Aktive ins Ziel kamen, holte sich Markus Fabian aus Bremen den Sieg vor Berthold Griese (Ibbenbüren) und dem Lokalmatador Peter Rings. Über die Halbmarathondistanz (71 Aktive im Ziel) hieß das Siegertrio Ralf Taube, Frank Gerdes und Stefan Kuck. Und über die 5-Kilometer (48) gewann Michael Meincke vor Frank Henke und Felix Schäfer.

„Ohne die ehrenamtlichen Helfer von THW und aus dem Ort Moslesfehn wäre diese Veranstaltung nicht zu realisieren“, richtete Brock einen Dank in Richtung der vielen Helfer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.