+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Entscheidung Der Bundesministerien
Reisewarnung für fast ganz Spanien – samt Mallorca

WARDENBURG Zwei zweite, drei dritte Plätze und einmal Platz vier: Das ist die Ausbeute der Jugend des Wardenburger SC beim Bezirksentscheid des Deutschen Mannschaftswettbewerbs Schwimmen der Jugend (DMSJ) im Osnabrücker Nettebad. Die DMSJ sind Staffelwettbewerbe, bei denen es weniger um die Leistung des einzelnen Aktiven geht, sondern vielmehr um die Mannschaftsleistung. Es stehen jeweils fünf verschiedene Staffelwettbewerbe (Lagen, Schmetterling; Rücken, Brust und Freistil) für jede Mannschaft auf dem Programm. Der Wardenburger Schwimm-Club schickte gleich sechs Mannschaft an den Start, die sich beachtlich schlugen.

Für eine Sensation sorgten die Kleinsten: Hanna Gerdes, Matheo Löwe, Yannik Heise, Johanna Ingenerf, Sophia Tensing und Nils Duden gingen in der jüngsten Wertungsklasse an den Start (Jugend E mixed) und wurden am Schluss in einer super Zeit von 16:55,01 Minuten Zweiter. Von diesem Erfolg waren selbst die Aktiven völlig überrascht . Zudem qualifizierten sie sich mit dieser Zeit für den am 1./2.März in Hannover stattfindenden Landesentscheid der DMSJ. Dies wird dann der allererste Auftritt für alle Schwimmer auf einer Landesmeisterschaft sein.

Verlass war mal wieder auf die männliche Jugend B (Jahrgang 93 und 94), denn Jannes Stubbemann, Lukas Weiß, Sönke Roßkamp und Christian Polsfuhs (alle Jahrgang 1993) qualifizierten sich ebenfalls für den Landesentscheid. Die Jungs schlugen mit einer Endzeit von 24:29,69 Minuten als Dritter an. Neben den beiden genannten Mannschaften schaffte auch die weibliche Jugend A (Jahrgang 91 und 92) wie im Vorjahr die Qualifikation für den Landesentscheid in Hannover. Sie schafften mit einer Zeit von 25:43,46 Minuten den Sprung auf den Silberrang. Hier gingen Carina Schnieder, Kristina Bitter, Lisa-Moana Löwe-Drefs und Louisa Kasig an den Start.

Für dritte Plätze sorgten die weibliche und männliche Jugend C (Jahrgang 95 und 96). Bei den Mädchen schafften Carlotta Tietzel, Carina Lüschen, Dina Heinemann, Caroline Otte und Sophie Strübing mit sehr guten 28:52,94 Minuten den Bronzerang. Auch Robin Gedert, Jan-Hendrik Spreckmann, Lukas Menke und Jonas Weiß freuten sich (29:43,94 Minuten) über die Bronzemedaille Mit einem vierten Platz komplettierten Claas Menke, Simon Röben, Moritz Kohlbus, Kevin Kiefer, Peter Moss, und Lasse Stubbemann die guten Leistungen des Wardenburger SCs.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.