LINTEL Heiko Dählmann sowie Marlene und Rudolf Wiechmann wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Schützenfest-Termin ist der 17. Mai.

Von Peter Biel LINTEL - Im Mittelpunkt der Generalversammlung des Schützenvereins Lintel, zu der Vorsitzender Gerold Schröder am Mittwochabend in die Schießhalle des Vereins in Lintel-Lindhorn eingeladen hatte, standen neben seiner Jahresbilanz die Berichte der Sportleiter, der Kassenführerin und der Schriftführerin. Gerold Schröder ließ das vergangene Jahr mit all’ seinen Veranstaltungen Revue passieren und hob vor allem die Gemeinschaftskohlfahrt des Dreibundes im Februar, das Königsschießen der Damen am 26. April sowie das Königsschießen der Herren und Jugend am 7. Mai heraus. Das neue Königshaus mit König Holger Nähring, Königin Silke Klatte, Jugendkönigin Eva Ahlers, Jungkönigin Corinna Tönjes und Kinderkönig Niklas Precht an der Spitze wurde am Himmelsfahrtstag, 25. Mai, beim 114. Schützenfest feierlich proklamiert. Der Verein nahm an zahlreichen Vereinsfesten teil und war dort mit Abordnungen vertreten. Für das gezeigte Engagement der Mitglieder dankte der Vorsitzende.

In den Berichten der Sportleiter wurden die erfolgreichen Schützinnen und Schützen genannt. Jahresbester bei den Herren bei einer maximal möglichen Teilnahme an 22 Schießabenden war mit 21 Teilnahmen, 954 Ringen und 96 Punkten Gerold Schröder, gefolgt von Marco Rüschen (21 Teilnahmen, 948 Ringe, 83 Punkte) und Rudolf Wiechmann (19 Teilnahmen, 861 Ringe, 79 Punkte).

Jahresbeste der Damen wurde (Luftgewehr) Linda Schlötelburg (94,56 Ringe) vor Anja Braje (94,00 Ringe) und Anke Schröder (93,90 Ringe). Im Kleinkaliber setzte sich Anja Braje (90,38 Ringe) vor Gunda Einemann (90,00 Ringe) und Linda Schlötelburg (89,20 Ringe) durch.

Beim Schlussschießen am 22. Oktober ging es um Aale und Forellen, Fleischpreise sowie Pokale. Den Arthur-Ehlers-Pokal gewann Gerrit Schlötelburg mit 50 Ringen, den Löschau-Pokal holte sich Uwe Precht (48 Ringe), der Käte-Logemann-Pokal ging an Helge Abel (38 Teiler). Weitere Erstplatzierte waren Doris Ahlers (an der Wildscheibe), Konrad Logemann (Wildscheibe) und Dieter Witte (Plättchen, 18 Teiler).

Nach dem Kassenbericht und der positiven Stellungnahme der Kassenprüfer wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Dann konnte Vorsitzender Schröder den Tagesordnungspunkt „Ehrungen“ aufrufen und für 25-jährige Mitgliedschaft Doris Ahlers sowie für 50-jährige Mitgliedschaft Heino Haverkamp, Hans-Hermann Vink und Gerold Abel auszeichnen. Zu Ehrenmitgliedern wurden Heiko Dählmann sowie Marlene und Rudolf Wiechmann ernannt. Großen Beifall der Versammlung erhielt das Ehepaar Wiechmann für die Spende des neuen Rudolf-Wiechmann-Wanderpokals, der den 1984 ausgegebenen Klaus-Dieter Löschau-Pokal ersetzt, auf dem keine Eingravierungen mehr möglich waren.

Die Linteler Grünröcke eröffnen die Schützenfest-Saison in der Gemeinde Hude wie gewohnt am Himmelfahrtstag (17. Mai).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.