+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 29 Minuten.

Carl Wilhelm Meyer in Oldenburg
Traditionsunternehmen CWM beantragt Insolvenz

LANDKREIS Die Fußballer des SC Dünsen haben das große Ziel Vizemeister erreicht. Nach dem 3:0-Erfolg über den TV Falkenburg ist dem SC der zweite Platz der 1. Kreisklasse nicht mehr zu nehmen. Den Meistertitel holte sich der TuS Heidkrug II mit dem 9:1 gegen SV Tur Abdin II. Der VfR Wardenburg spielte nur 3:3 und verpasste dadurch den Sprung auf Rang drei. Diesen Platz behält der SV Baris III, der allerdings auch nur remis spielte bei. Ein Debakel erlebte der SV Tungeln II, der mit einem 1:9 nur knapp einer zweistelligen Niederlage entging. Eng ist es im Kampf gegen den Abstieg geworden. Nach dem Falkkenburger 0:3 in Dünsen ist der TV bei noch zwei ausstehenden Spielen nur noch einen Punkt von einem Kellerplatz entfernt.

RW Hürriyet II – VfL Wildeshausen III 2:7. 70 Minuten lang war das Spiel ausgeglichen. Dann drehten die Gäste, die ohne Einwechselspieler anreisten, auf. VfL-Trainer Wolfgang Schirrmacher musste auch seine Fußballschuhe schnüren und überzeugte mit drei Treffern. Ein vierter Treffer blieb dem Wildeshauser Spielertrainer vergönnt, da sein Schuss in der 45. Minuten nur das Aluminium traf. Tore: 0:1 Schirrmacher (33.), 0:2 Gutsche (41.), 1:2/2:2 Gökdeniz (44./45.), 2:3 Schirrmacher (47.), 2:4 Ruhle (72.), 2:5 Cordes (77.), 2:6 Schirrmacher (84.), 2:7 Gutsche (87.).

SC Dünsen – TV Falkenburg 3:0. „Ich bin richtig stolz auf meine Mannschaft, die in den letzten Wochen sehr gut mitgezogen hat“, zeigte sich SC-Trainer Martin Werner froh. Die Gäste, die mit ihrem letzten Aufgebot nach Dünsen kamen, hielten sich zunächst gut und erarbeiteten sich Möglichkeiten. Doch in Unterzahl – der TV verlor einen Spieler durch Rot wegen Nachtretens (50.) – war der Weg frei für Dünsen. Nach dem Schlusspfiff verschwand die Werner-Elf in der Kabine, um den Vizemeister-Titel zu feiern. Tore: 1:0/2:0 Riedebusch (27./51.), 3:0 Rademacher (53.).

VfL Stenum AH – SV Tungeln II 9:1. „Das war eine desolate Vorstellung“, lautete das knappe Fazit vom SVT-Coach Marco Schulz. Die Alte Herren war zu jeder Zeit überlegen. Leicht hätte das Debakel zweistellig enden können. Das Ehrentor für Tungeln schoss Rene Goikowicz.

VfR Wardenburg – KSV Hicretspor II 3:3. „Am Ende haben wir mit Glück ein Remis geholt“, so VfR-Coach Ralf Cordoni. Im ersten Durchgang war Wardenburg überlegen. Zijad Yassin und Stefan Aytan hatten in dieser Phase Chancen für je einen Hattrick. Doch die Tore schossen dann die Gäste. Erst mit dem Schlusspfiff gelang der Ausgleich. Tore: 0:1 (14.), 1:1 Stahnke (20.), 1:2 (73.), 1:3 (75.), 2:3 Klinkert (85.), 3:3 Meinecke (90.).

SV Baris III – TuS Vielstedt 3:3. Die Gastgeber dominierten die erste Halbzeit. Nach dem Wechsel kam der TuS besser in Fahrt und kam verdient zum Ausgleich. Vielstedt-Torwart Maximilian Dolch hielt in der 85. einen Handelfmeter. Tore: 1:0 (8.), 2:0 (33.), 3:0 (38.), 3:1 Arends (45.), 3:2 Schan (69.), 3:3 Arends (80.). Außerdem: TuS Heidkrug II – SV Tur Abdin II 9:1, VfL Stenum III – Bookholzberger TB 1:6.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.