LANDKREIS Mit großem Erfolg haben Reitsportler aus dem Landkreis an den Vielseitigkeitsmeisterschaften des Bezirks Weser-Ems teilgenommen, die am Wochenende in Vechta ausgetragen wurden. Sandra Auffarth auf Lord Lauries, Frank Minnemann auf Lilli-Fee (beide RV Ganderkesee) und Neele Weitz auf Gonsales (RV Grüppenbühren) sicherten sich einen Titel. Weitz gewann zudem auf Lorenzho noch das Nachwuchschampionat. Silber gab es für die Ganderkeseerinnen Julia Fellhauer auf Poupee de Cire und Lisa Marie Jägeler mit Burning Moon. Und auch in den Mannschaftsprüfungen trugen die Landkreis-Reiter zu den Erfolgen des Bezirksverbands (BZV) Oldenburg bei.

Auffarth sicherte sich mit Lord Lauries die Meisterschaft für Junioren (Klasse L). Die beiden lagen schon nach der Dressur (43.40 Punkte) in Front, waren im Springen das einzige fehlerlose Duo und blieben nach dem Geländeritt (3.20 Punkte für Zeitfehler) mit 46.60 Punkten vorn. Fellhauer hatte mit Poupee de Cire die Dressur als Vierte beendet (48.90), schob sich aber im Springen (4.00) und im Gelände (0.80) auf den zweiten Rang vor (53.70). Den Mannschaftswettbewerb der Klasse L um die Weser-Ems-Standarte gewann der BZV Oldenburg mit Auffahrt, Roger Böckmann (RFV Lastrup), Anna Junkmann (RFV Hausstette) und Mairin Tönje (RFV „Sturmvogel“ Berne). Zweiter wurde der BZV Ostfriesland gefolgt von der Equipe des BZV Osnabrück.

Die zweite Bezirksmeisterschaft für den RV Ganderkesee gewann Minnemann bei den Senioren in einer Vielseitigkeitsprüfung der Klasse A. Mit Lilli-Fee lag er nach der Dressur auf Rang sieben (44.60). Im Springen kassierte das Duo vier Fehlerpunkte und legte dann einen fehlerfreien Geländeritt hin, mit dem es sich auf den ersten Platz verbesserte.

Auf Gonsales sicherte sich Weitz die Weser-Ems-Meisterschaft der Ponyreiter. Sie begann die Vielseitigkeitsprüfung der Klasse mit 52.10 Punkten in der Dressur. Damit lag sie auf Rang vier. Mit vier Fehlerpunkten im Springen verbesserte sich die Lemwerderin, die für den RFV Grüppenbühren startet, auf den zweiten Platz. Der Geländeritt (0.80 Pkt.) brachte ihr dann den Sieg (56.9). Auf ihrem Großpferd Lorenzho gewann Weitz zudem das Nachwuchschampionat (50.5).

Jägeler und Burning Moon lagen bei den Ponyreitern von Beginn an auf dem zweiten Rang. Die Dressur beendeten sie mit 46.90 Punkten, im Springen kamen dann vier Zähler hinzu. Im abschließenden Geländeritt, gab es 9.20 Punkte für Zeitfehler, mit denen Jägeler den zweiten Platz (60.10) verteidigte.

In der Wertung der Weser-Ems-Standarte war Weitz mit Ricarda Richter auf Nordwind und Pauline Knorr auf Cartoon vom RV Ganderkesee sowie Jule Wewer (PSV Löningen-Ehren, Candy for fun) gegen das Team des BZV Ostfriesland erfolgreich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.