+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 13 Minuten.

Weihnachtsferien beginnen früher
VW Emden stoppt Produktion für dieses Jahr

Landkreis Nach Siegen der führenden Mannschaften der 1. Fußball-Kreisklasse gab es auf den ersten Tabellenplätzen keine Veränderungen. In Dötlingen kassierte der TSV Ippener sieben Gegentore.

FC Huntlosen - Sf Wüsting 2:1. Ein kurioser Treffer von Huntlosens Sebastian Merz unmittelbar vor der Halbzeitpause entschied diese Begegnung zugunsten der Platzherren. Bis dahin hatten beide Teams in einer offensiv geführten, aber vom Wind negativ beeinflussten Partie, getroffen. Nach der Pause lief nicht mehr viel zusammen, obwohl beide Mannschaften noch ein paar Tormöglichkeiten hatten. Tore: 0:1 Tammo Luitjens (19.), 1:1/2:1 Sebastian Merz (20., 45.).

Jahn Delmenhorst II - Delmenhorster TB II 5:0. „Wir hatten heute nichts zu bestellen“, meinte Gästetrainer Udo Sternberg. Er mochte kaum erwähnen, dass er erneut mit einer arg dezimierten Mannschaft antreten musste und man daher von vornherein chancenlos war. Bis zur Halbzeitpause hielt sein Team noch einigermaßen mit, um in der Folge doch einzubrechen. Tore: 1:0 (43.), 2:0 (54.), 3:0 (57.), 4:0 (65.), 5:0 (75.).

Atlas Delmenhorst - GW Kleinenkneten 2:0. Dass das erwartete Schützenfest ausblieb, lag zu großen Teilen an einer aufopferungsvollen Einstellung der Gäste, die sogar einen Lattentreffer erzielten. Ansonsten waren die Platzherren deutlich überlegen, aber vor dem Tor meistens zu drucklos. Beide Treffer fielen im ersten Abschnitt, wobei Christian Stark bereits zum fünften Mal einen Elfmeter verwandelte. Tore: 1:0 Riedel (17.), 2:0 Stark (41./FE).

VfL Stenum II - TV Falkenburg 1:5. Nach einigen tollen Spielen mussten sich die Platzherren gegen den Tabellendritten deutlich geschlagen geben. Dabei hielten sie lange Zeit gut mit und glichen den Falkenburger Führungstreffer aus. Zwei unnötige Gegentore vor dem Seitenwechsel sowie verpasste Chancen nach der Pause ließen die Partie aus Sicht der Platzherren in die falsche Richtung laufen. Zu allem Überfluss sah Stenums Keeper Maik Panzram die Rote Karte (80.) und Patrick Ruge verletzte sich. In zweistelliger Unterzahl war nun gegen die Falkenburger nichts mehr auszurichten. Tore: 0:1 Heinken (24.), 1:1 Goldscheck (28.), 1:2 Heinken (38.), 1:3 Bolling (43.), 1:4 Meyerholz (63.), 1:5 Poppe (85.).

SC Dünsen - FC Hude II 1:1. „Leistungsmäßig bin ich mit meiner Mannschaft zufrieden, mit dem Ergebnis aufgrund der mangelnden Trefferquote allerdings nicht“, meinte Dünsens Trainer Martin Werner. Die Gäste waren in der ersten Halbzeit in Führung gegangen und hatten zwei weitere gute Möglichkeiten vergeben. Aber auch die Platzherren schafften es in dieser Zeit nicht, aus ihren Chancen Kapital zu schlagen. Nach dem Seitenwechsel nahm der Druck der Platzherren enorm zu. „Ich habe mindestens sechs Großchancen gezählt, wobei ich dabei noch gnädig gezählt habe“, schmunzelte Werner. Trotzdem wollte der Siegtreffer nicht fallen. Tore: 0:1 (32.), 1:1 Sandkuhl (70./HE).

TV Dötlingen - TSV Ippener 7:0. Bis zur 52. Spielminute hatten die Gäste gut mithalten können. Lediglich mit zwei Toren lag Dötlingen zu diesem Zeitpunkt in Führung. Eine Rote Karte gegen Ippeners Viktor Arnt (52.) ließ den Widerstand der Gäste aber schnell brechen. Nun lief die Maschinerie der Platzherren auf Hochtouren, und besonders Niklas Hiegemann, der nicht weniger als fünf Treffer erzielte, war in seinen Aktivitäten kaum zu bremsen. Die Gäste mussten mit dem Manko leben, dass sie einige ihrer Stammspieler ersetzen mussten. Tore: 1:0/2:0/3:0 Hiegemann (16., 51., 65.), 4:0 Schüler (67.), 5:0 Henning (71.), 6:0/7:0 Hiegemann (80., 85.).

RW Hürriyet - Sf Littel 3:0. „Der Sieg der spielerisch besseren Platzherren geht sicherlich in Ordnung“, meinte Littels Trainer Thorsten Stoyke. Seine Mannschaft hatte aber gut mitgespielt und besonders nach dem Seitenwechsel einige gute Möglichkeiten vergeben. Gleich viermal hätten seine Spieler vor einem Torerfolg gestanden. Tore: 1:0 Sheiki (25.), 2:0/3:0 Prießner (47., 70.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.