Golf
Gisela Wells hat doppelt die Nase vorn

Bild: privat
Landes- und Clubmeisterin: Gisela Wells (vorne) sowie weitere erfolgreiche Spieler des GC Oldenburger LandBild: privat
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Dingstede Erfolgreiche Tage liegen hinter Golferin Gisela Wells. Erst gewann sie die Landesmeisterschaft der Altersklasse 50 in Worpswede, wenige Tage später ging sie als Clubmeisterin des GC Oldenburger Land hervor.

Trotz schlechter Wetterbedingungen beendete Wells die erste Runde des Landesturniers mit 80 gespielten Schlägen. So ging die Seniorin mit drei Schlägen Vorsprung in Führung. Am zweiten Spieltag war es eine spannende Runde, da Wells’ Gegenspielerin Petra Flamme (Club zur Vahr) immer besser wurde. Aber am Ende reichten 84 Schläge, Gesamtergebnis 164, für den Meistertitel. Der zweite Platz ging an Flamme mit (168 Schläge), Dritte wurde Brigitta Weidemann (Club zur Vahr) mit 169 Schlägen. „Ich habe mich riesig gefreut, dass der Titel an den Golfclub Oldenburger Land ging“, so Wells.

Zum Auftakt des Clubmeisterschafts-Wochenendes des GC Oldenburger Land starteten 59 Spieler in allen Altersklassen ins Titelrennen. Bei insgesamt 13 Unterspielungen war die Motivation groß. Christian Abel beispielsweise startete mit einem Handicap von 27,5 und spielte sich über alle drei Runden runter auf 25,2. Auch Christian Fuchs glänzte und erreichte einen Sprung von 24,9 auf 22,9.

Bei den Frauen hatte Wells von Anfang an die Nase vorn (252). Den zweiten Platz belegte Gaby Ulrich mit 259 Schlägen. Die Männer gestalteten es derweil spannender, denn in der dritten Runden lagen zwei Konkurrenten gleichauf. Erst die letzten zwei Bahnen brachten die Entscheidung. Roman Szemetat gewann mit 236 Schlägen vor Steffen Hennicke (239). Auf Rang drei platzierte sich Philipp Pollmann mit (246 ). Senioren-Clubmeisterin mit 183 Schlägen über zwei Runden wurde Charlotte Lampe vor Anja Swarovsky (188) und Sabine Brechlin-Wenke (190). Carsten Gerke siegte bei den Senioren mit neun Schlägen Vorsprung vor Matthias Spille (200). Platz drei belegte Peter Seidl (204).

Das könnte Sie auch interessieren