Dingstede Ein erfolgreiches Clubmeisterschafts-Wochenende liegt hinter den Golferinnen und Golfern des GC Oldenburger Land. Dabei starteten zum Auftakt am Freitag 36 Spieler um die Titel bei den Damen und Herren. Am Samstag gingen weitere 26 Akteure auf die Runde, um den Meister der Seniorinnen und und Senioren zu ermitteln – dabei es gab 26 Unterspielungen von 19 Golfern.

Bei den Damen hatte Monika Dierig von Anfang an die Nase vorn und ging am Ende als Clubmeisterin hervor (263 Schläge über drei Runden). Dabei startete Dierig am ersten Tag mit einem Handicap (HCP) von 13,9 und spielte sich über alle drei Runden auf ein HCP von 12,4 runter. Den zweiten Platz belegte Ingrid Straßburg mit 15 Schlägen Unterschied zu Dierig. Mit lediglich einem Schlag mehr als die Zweitplatzierte erreichte Charlotte Lampe Platz drei.

Bei den Herren war es spannender: In der dritten Runde lagen Roman Szemetat und Philipp Pollmann gleich auf – erst die letzten zwei Bahnen brachten die Entscheidung und Szemetat siegte mit insgesamt 233 Schlägen vor Philipp Pollmann (235). Auf Rang drei platzierte sich Steffen Hennicke im Stechen vor Malte Bohn. Beide erreichten 240 Schläge über drei Runden.

Clubmeisterin der AK 50 (Senioren) über zwei Runden wurde Gaby Ullrich mit 173 Schlägen vor Anja Swarovsky (183) und Silke Ammermann (185). Uwe Noster legte eine gute erste Runde hin, musste sich aber in der zweiten Runde Günther Voss geschlagen geben. Mit fünf Schlägen Vorsprung vor Noster siegte Voss (165). Platz drei belegte Jörg Swarovsky (185).

Hervorragende Runden spielte auch Andreas Pensl und erreichte einen Sprung von HCP 25,1 auf 21,1. Zudem unterspielten sich unter anderem Harald Fassmer, Malte Bohn, Martin Fäßer, Birte Rüder-Uden und Norbert Arnold mit tollen Ergebnissen.

Zu den insgesamt sechs Bruttopreisen kamen zehn Nettopreise, die bei der Siegerehrung von Spielführer Reinhard Holländer und Geschäftsführerin Sonja Bolte an die Sieger überreicht wurden.

Außerdem ermittelten die Jugendlichen des GC Oldenburger Land jetzt ihre vereinsinternen Meister: Nachdem der amtierende Jugend-Clubmeister Leon Henke seinen Titel altersbedingt nicht mehr verteidigen konnte, war klar, dass eine neue Generation von Golfern nachrücken musste. Gespielt wurde hier ein 18-Loch-Zählspiel.

Den ersten Bruttoplatz mit 89 Schlägen machte Alexander Schramm, der damit neuer Clubmeister wurde. Den ersten Platz in der Nettowertung belegte mit 99 Schlägen und 37 Nettopunkten: Jamiro Timmermann. Mit 117 Schlägen und 35 Nettopunkten wurde Joris Struthoff Zweiter und Ben Tönjes wurde mit 106 Schlägen und 31 Nettopunkten Dritter in dieser Wertung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.