HUDE HUDE/LD - Fast auf den Tag genau vor zehn Jahren, am 9. Oktober 1995, fanden sich sieben Idealisten im Restaurant Korfu in der Parkstraße in Hude zusammen, um die „Gemeinschaft zur Förderung des Handballsports im Turnverein Hude von 1895 e. V.“ aus der Taufe zu heben: Werner Lingenau, Sascha Dellwo, Jürgen Kämmer, Klaus-Dieter Klamme, Heike Kämmer (Wunderlich), Elfriede Struthoff und Nicole Schadendorf.

Ziel war es, die stetig wachsenden Kosten für Spiel- und Trainingsbetrieb aufzufangen und den Mitgliedsbeitrag im TV Hude, insbesondere für Familien, auf sozial verträglichem Niveau zu erhalten. Dem Ziel, die Jugendarbeit durch qualifizierte Trainer und Betreuer zu fördern, verdankt der Förderverein den heutigen Zuspruch von 39 Mitgliedern sowie eine permanente Förderung durch die Huder Geschäftswelt und Sponsoren aus dem Landkreis, der Stadt Oldenburg sowie aus Bremen. Die ehrenamtliche Tätigkeit des Vorstandes, der Mitglieder, der Eltern und aller freiwilligen Helfer ermöglicht es dem Verein, die Spenden und Einnahmen direkt dem Handballsport im TV Hude zur Verfügung zu stellen.

Alljährlich präsentiert sich der Förderverein auf dem Bürgerfest und hat sich in den vergangenen Jahren dort als fester Anlaufpunkt für Kaffee und Kuchen etabliert. Dank der Eltern der Jugendlichen und der erwachsenen Handballspieler, die Selbstgebackenes spenden und beim Verkauf helfen, ist das Fest immer wieder ein Erfolg, der allen Handballern zugute kommt. Auch auf der Gewerbeschau, die alle drei Jahre stattfindet, sind die Mitglieder des Fördervereins dabei.

Bei Veranstaltungen der Handballabteilung des TV Hude hilft man bei der Organisation. Finanziell gefördert werden: Mannschaftsausstattungen, Übungsmaterialien, Fahrtkostenzuschüsse, Trainingslager, Erste-Hilfe-Ausstattung, Lehrgänge auf Kreis-, Bezirks-, Landes- und Bundes ebenso wie internationale Handballbegegnungen im In- und Ausland.

Anlässlich des „Jubiläums“ präsentiert sich die Gemeinschaft zur Förderung des Handballsports am kommenden Sonnabend und Sonntag, 8. und 9. Oktober, in der Halle am Huder Bach mit Überraschungen für die Gäste, und zwar am Rande folgender Spiele: Am 8. Oktober, ab 18.30 Uhr beim Spiel der Herren (Bezirksliga Weser-Ems) gegen Oldenburger TB 2, am 9. Oktober, 14.20 Uhr, weibliche Jugend B (Landesliga Weser Ems) gegen den TUS Aurich Ost.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.