Jetzt ist es offiziell: Die Deutsche Meisterschaft im Feldfaustball steigt am 19. und 20. August in Südmoslesfehn. „Wir rechnen mit 1500 Zuschauern“, sagte Organisator Arnold von der Pütten vom SV Moslesfehn am Sonntag während der Vertragsunterzeichnung. Die jeweils sechs besten Frauen- und Männermannschaften treten an. Eine weitere, nicht ganz unerhebliche Frage gibt es bis zur Meisterschaft noch zu klären: Kommt sie oder kommt sie nicht? Die Rede ist von Bundeskanzlerin Angela Merkel, die die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernehmen soll. „Versprechen kann ich es nicht, aber wir werden es versuchen“, sagte Astrid Grotelüschen (MdB, CDU). Zwar sind bis August noch ein paar Monate hin, dennoch sind von der Pütten und sein Team kräftig auf der Suche nach Sponsoren für die DM. Bei der Vertragsunterzeichnung in Moslesfehn waren dabei: Arnold von der Pütten (vorne von links), Wardenburgs stellvertretender Bürgermeister Peter Kose, Frauenbeauftragte der Deutschen Faustball-Liga Ulrike Schubert, Astrid Grotelüschen, SVM-Vorsitzender Engelbert von der Pütten, Vizepräsident des Niedersächsischen Turnerbundes Lutz Alefsen sowie die Bundesliga-Spielerinnen des SV Moslesfehn Karen Meyer (hinten von links), Julia Graue, Nane Ahrens, Marleen Schmertmann, Kathrin von der Pütten, Sabine Grüning, Marisa Meyer und Christina Scholte. BILD:

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.