HUNTLOSEN Die C-Juniorinnen des VfL Wildeshausen haben das Turnier beim FC Huntlosen um den 12. Hunte-Cup gewonnen. Der Gastgeber musste sich mit dem siebten Tabellenplatz zufrieden geben. Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 40-jährigen Vereinsbestehen fanden zudem noch vier weitere Turniere statt.

Viel Spannung gab es beim Kampf um den Turniersieg bei den C-Juniorinnen. Die Wildeshauser Mädels starteten in den Wettbewerb mit einem 1:0-Sieg gegen den VfL Stenum. Doch dann kam zunächst Sand ins Getriebe der Wildeshauserinnen. „Vielleicht lag es daran, dass Ricarda zu ihrem 13. Geburtstag Kuchen ausgegeben und wir zu viel davon gegessen hatten“, vermuteten die beiden starken Wildeshauserinnen Jana Dasenbrock und Tamara Kürbis. Die nächsten beiden Partien gegen den 1. FC Nordenham (0:1) und den SV Polizei Hannover (0:2) gingen jedenfalls verloren.

Anschließend schien der Kuchen verdaut, und der VfL meldete sich zurück. Nach zwei Erfolgen – 5:0 gegen den TV Metjendorf und 3:1 gegen die zweite Besetzung des Gastgebers – erreichten die Wittekind-Mädels doch noch das Halbfinale. Dort stand es gegen die SG Findorff nach der regulären Spielzeit 1:1, so dass die Entscheidung im Neunmeterschießen fallen musste. Der VfL siegte dank einer überragenden Torhüterin Tamara Kürbis mit 2:0.

Im Finale trafen die C-Mädchen aus Wildeshausen erneut auf das Team von Polizei Hannover. Doch dieses Mal ließ sich der VfL nicht überrollen und triumphierte deutlich mit 4:0. „Ein schöneres Geburtstagsgeschenk hätte mir die Mannschaft nicht machen können“, strahlte Wildeshausens Ricarda Kricke.

Die erste Mannschaft des Gastgebers landete nur auf dem sechsten Platz, Team zwei kam auf Rang sieben. „An diesem Tag war leider nicht mehr drin“, sagte FCH-Coach Edo Budde. „Dass die Mädels richtig guten Fußball spielen können, haben sie in der Kreisligasaison gezeigt, denn dort holte sich die Mannschaft den Titel“, ergänzte die Betreuerin Sylvia Grotelüschen.

Beim 12. Hunte-Cup fanden vier weitere Turniere statt. Bei den B-Mädchen starteten sieben Teams und spielten in einer Gruppe „Jeder gegen Jeden.“ Die Mädchen vom VfL Stenum wurden Erste. Der Gastgeber kam auf den sechsten Platz. Das Turnier der A-Junioren gewann der VfL Oldenburg. Der FCH stellte zwei Mannschaften, die auf Rang sechs und sieben kamen.

Zehn Teams spielten bei den C-Junioren. Im Finale besiegte die SG Visbeck/Rechterfeld II den SV Tungeln 2:0. Platz sechs erreichte die Huntloser Truppe. Der TSV Wietze gewann die Ausscheidung bei den D-Junioren vor dem Bookholzberger TB. Zwei Vertretungen des Gastgebers spielten mit und erreichten die Plätze sechs und neun.

Mehr Infos unter

www.fc-huntlosen.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.