Delmenhorst /Stenum Die Nachwuchsfußballer des VfL Stenum haben ihre Erfolgsserie unter dem Hallendach fortgesetzt. Wie schon in den vergangenen zwei Jahren waren auch diesmal die C-Junioren des VfL nicht zu stoppen und wurden erneut Hallenkreismeister im Futsal.

Insgesamt waren in diesem Winter 36 C-Jugendmannschaften zum Futsal angetreten. Nach zwei Vorrunden stand zum Abschluss am Sonntag die Endrunde mit den acht besten Mannschaften in Delmenhorst auf dem Programm. In Gruppe A setzte sich der TuS Heidkrug IV souverän mit drei Siegen und neun Punkten (10:2 Tore) an die Tabellenspitze. Den Heidkrugern folgte der TV Jahn Delmenhorst mit sechs Zählern ins Halbfinale, während die SG Tungeln/Achternmeer und der VfR Wardenburg ausschieden. In Gruppe B musste der VfL Stenum nach zwei Unentschieden gegen VfL Wildeshausen (1:1) und TuS Heidkrug (2:2) zunächst zittern, ehe ein 7:0-Kantersieg gegen die SG DHI Harpstedt den Halbfinaleinzug sicherstellte. Heidkrug gewann sowohl gegen Harpstedt (2:0) als auch Wildeshausen (4:1) und war damit Gruppensieger.

Im ersten Halbfinale setzten sich die Stenumer, die von Daniel Hampe und Malte Tönjes trainiert werden, gegen Heidkrug IV durch einen Treffer von Simon Kösters knapp mit 1:0 durch. Mit dem gleichen Ergebnis zwang Heidkrug den TV Jahn in die Knie.

Das Endspiel bot den Zuschauern dann noch einmal hochklassigen Futsal und Spannung pur. Mit 1:1 – für Stenum traf Julian Kaufmann – endete die reguläre Spielzeit. Im Sechsmeterschießen verwandelten Felix Rutayungwa, Yann Bartels und Julian Kaufmann für den VfL, während Heidkrug nur einen Schuss im Netz versenkte. Der TV Jahn gewann das Spiel um den dritten Platz gegen Heidkrug IV knapp mit 2:1.

„Es war eine tolle mannschaftliche Geschlossenheit“, berichtete Burkhardt Kaufmann. „Unser Team hat sich von Spiel zu Spiel gesteigert, zeigte Siegeswillen und Nervenstärke, vor allem im Sechsmeterschießen“, betonte der VfL-Betreuer. Durch den Sieg auf Kreisebene qualifizierten sich die Stenumer, die einen Tag zuvor bereits beim stark besetzten Wintercup des SuS Timmel Platz zwei belegt hatten, für die Bezirksmeisterschaften in Essen/Oldenburg am 4. Februar.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.