Delmenhorst Von Beginn an liefen die Handballer der HSG Delmenhorst beim Tabellenzweiten der Oberliga, TV Bissendorf-Holte, einem Rückstand hinterher. Am Ende musste sich das Team von Trainer Jörg Rademacher knapp mit 30:32 (14:16) geschlagen geben.

In der Anfangsphase der Partie konnte die HSG noch Schritt halten, doch die erste Überzahl nutzten die Gastgeber, um auf 6:3 davon zu ziehen (11. Minute). Den Delmenhorstern gelang es zunächst nicht, den Abstand wieder zu verkürzen – im Gegenteil, in der 20. Minute lag der TVB mit fünf Toren vorne (12:7). Erst kurz vor der Pause traf Tim Coors zweimal in Folge und brachte sein Team wieder etwas näher heran.

Aber auch im zweiten Durchgang zeichnete sich dasselbe Bild: Die HSG tat sich weiter schwer. Einen kleinen Hoffnungsschimmer, die Partie noch drehen zu können, hatten die Delmenhorster Mitte der zweiten Hälfte, als sie zum 22:22 ausgleichen konnten. Dann setzten sich die Gastgeber aber durch zwei Treffer in Folge wieder ab und retteten den Vorsprung bis zum Schlusspfiff.

Gloria Balthazaar Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.