Ganderkesee Mit einem verdienten 3:1 (1:1)-Heimsieg gegen den 1. FC Nordenham haben sich die Altherren-Fußballer des TSV Ganderkesee in die zweite Runde des Niedersachsenpokals geballert.

„Wir haben alle zusammengetrommelt und hatten eine schlagkräftige Truppe auf dem Platz. Für diesen Wettbewerb haben wir uns einiges vorgenommen“, sagte TSV-Spieler Dieter Ordemann. Und so begannen die Ganderkeseer nach anfänglichem Abtasten auch recht stark und spielten sich einige Chancen heraus. Allerdings dauerte es bis zur 25. Minute, ehe der TSV nach einem Treffer von Manuel Carrilho jubeln konnte. Die Vorarbeit zum Führungstreffer leistete Stefan Asche. „Danach hat sich allerdings ein wenig der Schlendrian eingeschlichen“, sagte Ordemann. Das nutzte Nordenham zum Ausgleich unmittelbar vor der Pause.

Nach dem Seitenwechsel agierte der TSV wieder konzentrierter. Nach einem Foul an Carrilho trat Stephan Schüttel zum Strafstoß an und verwandelte – 2:1 (50.). Auch beim dritten Ganderkeseer Treffer war Carrilho der Wegbereiter, Timo Obal brauchte den Ball nur noch über die Line zu schieben (60.).

In der Schlussphase hatten beide Teams noch Chancen auf weitere Tore, Ganderkesee hatte Glück bei einem Pfosten-Freistoß der Gäste (62.). Dazu häuften sich die Nickeligkeiten, die Platzherren mussten die letzten fünf Minuten nach einem Platzverweis gegen Stefan Hasselberg (65.) in Unterzahl überstehen.

Bereits am kommenden Mittwoch, 9. September (18.30 Uhr), steht die zweite Runde an. Dann muss der TSV Ganderkesee beim SV Strücklingen antreten, während der TV Falkenburg ein Heimspiel gegen den TV Oythe bestreitet.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.