Cappeln /Wildeshausen Erfolg im Verfolgerduell: Die zweite Frauenmannschaft des VfL Wildeshausen hat ihr Spiel in der Volleyball-Kreisliga beim drittplatzierten SV Cappeln knapp mit 3:1 (27:25, 25:20, 25:27, 25:23) gewonnen. Dabei war jeder der vier Sätze eng umkämpft.

„Wir können beruhigt in die Winterpause gehen. Im neuen Jahr gilt es, diese gute Ausgangsposition zu verteidigen“, sagte Trainer Frank Gravel, der mit seiner Mannschaft aktuell auf Relegationsrang zwei liegt. Beim Gegner aus Cappeln waren einige Spielerinnen grippegeschwächt angetreten. Als sich noch eine Akteurin an der Hüfte verletzte, musste Cappeln im zweiten Spiel des Tages gegen RW Visbek im dritten Satz aufgeben. Die Partie wurde mit 3:1 für Visbek gewertet.

VfL Wildeshausen: Anneke von der Ecken, Johanna Albers, Merle Kloster, Lina Willms, Mareike Bothe, Jeannine Büttelmann, Svenja Hennig, Klara Schütte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.