Landkreis Sehr zufrieden können die Faustballer aus dem Landkreis mit ihrer Ausbeute in der 2. Bundesliga am Wochenende sein.

Männer, 2. Bundesliga: TV Brettorf II - TV Kredenbach-Lohe 3:1 (11:1, 7:11, 12:10, 11:8). Nach dem klaren Satzgewinn fühlten sich die Brettorfer gegen den Tabellenletzten wohl schon zu sicher. Die Gäste erkämpften sich den Satzausgleich und lagen auch im dritten Satz mit 9:6 sowie 10:8 vorne. Jetzt rissen sich die Brettorfer noch einmal zusammen, wehrten beide Satzbälle ab und siegten in der Verlängerung. Auch der vierte Durchgang verlief ähnlich: Mit 3:8 lag der TVB zurück, ehe das Spiel mit acht Punkten in Folge gedreht wurde.

TV Brettorf II - MTV Diepenau 3:2 (11:8, 7:11, 11:13, 12:10, 11:3). Das spannende Spitzenspiel zwischen den beiden bis dato ungeschlagenen Teams verlief sehr ausgeglichen. Im vierten Satz behielten die Gastgeber die Nerven, den fünften dominierten sie dann von Anfang an. Mit 8:0 Punkten belegen die Brettorfer hinter dem punktgleichen TV Voerde Platz zwei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

MTV Vorsfelde - SV Moslesfehn 0:3 (1:11, 7:11, 12:14). Im ersten Satz spielten die Moslesfehner ihren Gegner an die Wand und punkteten nach Belieben. Danach geriet der SVM-Motor zwar etwas ins Stottern, doch am Ende stand ein ungefährdeter Dreisatzsieg für die Mannschaft von Trainer Bodo Würdemann.

TK Hannover - SV Moslesfehn 3:1 (11:8, 11:7, 10:12, 11:5). Gegen die Gastgeber lief es nicht so rund für die Landkreisler. Nach dem Satzanschluss keimte zwar Hoffnung auf, doch im vierten Abschnitt hatten die Gäste nichts mehr entgegenzusetzen. Mit 4:4 Punkten liegt Moslesfehn im Tabellenmittelfeld.

Frauen, 2. Bundesliga: TK Hannover - Wardenburger TV 3:2 (12:10, 11:7, 7:11, 9:11, 11:6). Trotz einer tollen Aufholjagd standen die Wardenburgerinnen am Ende mit leeren Händen da. Im entscheidenden fünften Satz lagen die Gäste schnell mit 0:3 im Hintertreffen und konnten diesen Rückstand nicht mehr aufholen. Das lag vor allem daran, dass Hannover die Angriffsspielerin des WTV schon mit den Angaben aus dem Spiel nahm.

Wardenburger TV - Ohligser TV 3:1 (6:11, 11:9, 11:7, 11:9). Gegen den Ohligser TV steckte den Wardenburgerinnen zunächst scheinbar noch das anstrengende Auftaktspiel gegen Hannover in den Knochen. Nach dem Satzverlust rappelte sich die Mannschaft aber noch einmal auf. Nach zwei Umstellungen – Nadine Gnodtke wechselte auf die Vorne-Rechts-Position und Natalie Hörnlein rückte für Anne Clark in die Abwehr – lief es immer besser für die Wardenburgerinnen, die ihren Gegner im Griff hatten.

TSV Bayer Leverkusen - TV Brettorf 0:3 (5:11, 9:11, 11:13). Dank einer herausragend starken Mannschaftsleistung schossen die Brettorferinnen die Heimmanschaft im Eiltempo aus der Halle. Dazu bewies das Team im zweiten und dritten Satz auch noch starke Nerven.

TV Brettorf - USC Bochum 3:0 (11:1, 11:8, 11:9). Mit einem weiteren überzeugenden Dreisatzsieg hielt Brettorf auch Bochum in Schach. „Es war ein super Spieltag für uns“, resümierte TVN-Angreiferin Sabrina Rohling, die mit ihrer Mannschaft weiter die Zweitligatabelle anführt.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.