LANDKREIS Fünf Jugend-Faustballteams aus dem Landkreis haben am Wochenende Medaillen gewonnen. Die U-12-Jungen des TV Brettorf wurden Landesmeister, die des Ahlhorner SV holten Bronze. Die U-12-Mädchen des TVB belegten bei ihren Landestitelkämpfen Rang drei. Als Vizemeister kehrten die U-18-Jungen des SV Moslesfehn von der Norddeutschen Meisterschaft in Voerde zurück. Dort sicherten sich die Mädchen des TV Brettorf sogar den Titel.

Die U-18-Mädchen des TVB beendeten die Vorrunde auf Platz zwei. Sie gewannen gegen den MTV Hammah (11:5, 11:7) und den TV Asberg (11:3, 11:7). Gegen den TV Voerde mussten sie sich mit 9:11 und 8:11 geschlagen geben. Damit kämpfte der TVB in der Qualifikation gegen Jahn Schneverdingen um den Platz im Halbfinale. Mit einem 11:9, 6:11 und 11:9 zog er in die Runde der letzten Vier ein. Dort gewann er das Landkreis-Duell gegen den Wardenburger TV mit 10:12, 11:4 und 11:7. Das Endspiel gegen Hammah gewannen die Brettorferinnen Sabrina Rohling, Insa Kückens, Karen Kläner, Katrin Wilke, Michele Werth, Rika Meiners, Laura Koletzek und Melanie Abel mit 11:8 und 11:7. Damit hat sich das Team des Trainergespanns Bernd Ellinghusen und Dirk Meiners für die Deutsche Meisterschaft am 24./25. März in Essel qualifiziert.

WTV wird Gruppensieger

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der WTV, der von Jörn Büsselmann und Silvia Büsselmann betreut wird, unterlag im Spiel um Platz drei mit 11:8, 5:11 und 10:12 gegen den TSV Bardowick. In der Vorrunde hatten sich Ricarda Pieper, Marleen Schmertmann, Sabrina Würdemann, Pia Wiechmann, Jacqueline Alt und Maximiliane Noll mit Siegen über Jahn Schneverdingen, Westfalia Hamm und Bayer Leverkusen sowie einem Remis gegen Bardowick als Gruppensieger direkt für das Halbfinale qualifiziert.

Das gelang auch den U-18-Jungen des SV Moslesfehn. Sie spielten remis gegen den SV Armstorf (13:11, 9:11) und den SCE Gliesmarode (8:11, 11:6). Siege gab es gegen den TV Voerde (11:4, 11:7) sowie Westfalia Hamm (11:8, 11:3). Im Halbfinale traf der SVM erneut auf Armstorf, das in der Qualifikation den Ahlhorner SV bezwungen hatte (11:7, 11:6). Das SVM-Team von Trainer Hartmut Lübbers feierte einen 4:11, 11:3, 11:6-Erfolg. In einem spannenden Finale mussten sich Dominik Lübbers, Pascal Töllner, Julian Lübbers, Keno Stöver, Louis Hülsmann, Joris Stöver und Joshua Lücken gegen Bardowick mit 6:11, 11:5 und 6:11 geschlagen geben. Trotzdem ist das Team für die DM in Leichlingen qualifiziert.

Die Ahlhorner, die in ihrer Vorrundengruppe Platz zwei belegt hatten, wurden Fünfte. Sie bezwangen Hagen 1860 mit 11:8, 7:11 und 5:11.

Goldmedaillen erhielten die U-12-Jungen des TVB in Hammah. Das Team von Trainer Lars Behm, das von Bundesligaspieler Tim Lemke als Betreuer unterstützt wurde, gewann durch ein 10:12, 11:9, 11:7 über den MTSV Selsingen den Landesmeistertitel. Der TVB war in der Vorrunde gegen SVBE Steimbke und den SV Düdenbüttel erfolgreich, gegen den MTSV Selsingen gab es ein Remis. Im Halbfinale bezwang der TVB den VfL Hannover mit 11:6 und 11:5.

Der ASV sicherte sich mit einem 11:3, 14:15 und 11:4 über Hannover den dritten Platz. Er war mit Siegen über Hannover (11:5, 11:7), den MTV Vienenburg (11:6, 11:4) und Jahn Walsrode (11:4, 11:8) als Gruppensieger ins Halbfinale eingezogen, in dem er dann aber gegen Selsingen verlor (9:11, 12:14).

Brettorf besiegt Ahlhorn

Im Turnier der U-12-Mädchen in Brake kam es im Spiel um Platz drei zum Landkreis-Duell. Brettorf traf auf Ahlhorn. Mit einem 2:0 (11:8, 11:7) sicherte sich der TVB, der von Bettina Luthardt und Silvia Düßmann trainiert wird, den Platz auf dem Siegertreppchen. Er hatte im Halbfinale gegen den späteren Sieger, Jahn Schneverdingen, mit 9:11, 4:11 verloren. Der ASV unterlag dort gegen den MTV Wangersen ebenfalls mit 0:2 (8:11, 9:11).

Auch die Plätze vier und fünf gingen an Landkreis-Teams: Der TuS Ostrittrum bezwang den Wardenburger TV mit 2:0 (11:6, 11:7) und wurde so Fünfter.

 @ Faustball-Spezial unter http://www.NWZonline.de/faustball-ergebnisse

Lars Pingel Lokalsport / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.