Brettorf Der TV Brettorf ist ein erfolgsverwöhnter Verein. 213-mal hat er inzwischen seit 1978 an Deutschen Meisterschaften im Faustball teilgenommen, wie Fachwart Uwe Kläner auf der Mitgliederversammlung am Montagabend in der Gaststätte Schürmann berichtete. Und doch hat es im Frühjahr 2018 ein Novum gegeben. Binnen weniger Wochen stand Trainer Klaus Tabke dreimal an der Seitenlinie bei Deutschen Meisterschaften, als die männliche U 16 und 18 sowie die Frauen 30 sich über Goldmedaillen freuten. Dafür durfte er sich am Montagabend als „Triple Tabbi“ feiern lassen, denn die Frauen 30 mit ihrem Coach wurden vor 115 Mitgliedern zur „Mannschaft des Jahres“ ausgerufen. Marion Einemann hielt die Laudatio auf den Überraschungsmeister, der „aus dem Nichts“ auf das DM-Podest geklettert sei.

Viele Ehrungen

Auf viele treue Mitglieder kann sich der TV Brettorf verlassen. Gleich 17 Personen gehören seit 50 Jahren dem Verein an. Das hängt eng mit der Gründung der Gymnastikabteilung im Jahr 1968 zusammen. Dieses Jubiläum wurde in 2018 gefeiert. Für ein halbes Jahrhundert im TVB wurden ausgezeichnet: Hildegard Osterloh, Else Harms, Emmy Steenken, Lore von Otte, Elfriede Schelling, Ingrid Schütte, Inge Meier, Irmgard Plate, Lore Röpken, Inge Ellinghusen und Werner Meiners. Die Ehrungen von Else Abel, Inge Menkens, Waltraud Otte, Irma Schwarting, Gerda Spille und Traute Spille werden nachgeholt. Für 25 Jahre im TVB erhielten Silke Cording, Wiebke Stitz und Timo Kläner eine Urkunde. Nachgeholt werden die Ehrungen von Hendrik Abel, Julia Abel, Lena Ahlers, Markus Flügger, Irmgard Hirsch, Andreas Rüdebusch und Maren Thöle-Meyer.

Als TVB-Mannschaft des Jahres wurde mit dem TVB-Oscar das Frauen-30-Team geehrt, das im April die Goldmedaille bei den Deutschen Meisterschaften in der Halle gewann. Zum Team gehören Laura Marofke, Tanja Brinkmann, Maren Steenken, Rieke Buck, Nicole Abel und Lea Meyer sowie Betreuerin Liane Pape-Nordbrock und Trainer Klaus Tabke.

Es war eine von vielen Personalien am Montagabend. Die wohl wichtigste betraf den engeren Vorstand. Nach acht Jahren im Amt zog sich Sven Heiken als Kassenwart aus der ersten Reihe zurück. Er legte nochmals einen Bericht vor, der den TVB als finanziell kerngesunden Verein ausweist. Noch viel länger wirkte sein Stellvertreter Eckhard Spille, der ebenfalls aufhörte. 33 Jahre war er nicht zuletzt der Experte bei allen Versicherungsfragen im TVB. Der Vorsitzende Helmut Koletzek dankte beiden für ihren großen Einsatz für den Verein.

Als neuen Kassenwart schlug der TVB-Chef der Versammlung Gerald Hellmers vor. Er wurde einstimmig gewählt. Der 42-jährige Hellmers steht an der Spitze eines Teams, das sich um die Finanzlage kümmern wird. Endro Bode, Volker Borchers, Sven Heiken und Katja Hasselberg unterstützen ihn bei den vielfältigen Aufgaben, die bei 723 Mitgliedern anfallen. Der Wechsel auf der Position des Kassenwartes war die einzige Veränderung im engeren und erweiterten Vorstand.

In seinem Bericht sprach Koletzek von einem „erfolgreichen Jahr“. Dabei ging er chronologisch vor, um „möglichst keinen unserer Erfolge, Highlights und Veranstaltungen zu vergessen“. Entsprechend lang war die Liste in dem bewegten Jahr 2018. Sie reichte von der Ausrichtung des europäischen EFA-Champions-Cups der Faustballer bis zu diversen Nationalspielern im TVB, vom neu strukturierten Sportfest bis zum Sieg bei einer Aktion der Volksbank Wildeshauser Geest mit einem VW-Up-Auto als Preis.

Der TVB-Vorsitzende erinnerte an die Unterstützung durch die Gemeinde, die eine Beregnungsanlage auf dem Sportplatz installierte. Spätestens zum Beginn der Feldsaison solle sie funktionieren. Auch habe der TVB kräftig in 50 Stühle und zehn Tische investiert. Sponsorenpflege einmal anders: Im Mai unterstützte TVB mit zehn Frauen die Bewirtung beim Seniorennachmittag des Wildeshauser Gildefestes. Bei der Leichtathletik fand sich mit Martin Bruns ein neuer Trainer für das Sportabzeichen. Im Dezember spendete der TVB 200 Euro für die Initiative „Dorfladen Brettorf“.

Ulrich Suttka Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.