Brettorf /Moslesfehn Einen perfekten Start haben die Faustballer des SV Moslesfehn in der 2. Bundesliga der Männer hingelegt. Dagegen ging der TV Brettorf II leer aus. Kurios verlief der Zweitliga-Auftakt bei den Frauen: Alle Teams der Nordstaffel kamen auf 2:2 Punkte.

2. Bundesliga Männer

SV Düdenbüttel - TV Brettorf II 3:1 (14:15, 11:7, 11:3, 11:8). Die Brettorfer konnten nur einen kleinen Kader aufbieten. Tim Pfeifer fehlte verletzungsbedingt, Moritz Cording musste nach einer Augen-Operation passen, und auch Lorenz Neu konnte wegen einer Ellbogenverletzung nicht im Angriff mitwirken. Somit war hier Kapitän Erik Hollmann auf sich allein gestellt, während Tim Lemke in der Abwehr aushalf. Im ersten Satz erwischten die Brettorfer einen guten Start und gewannen in der Verlängerung. Danach drehte Düdenbüttel aber die Partie mit zwei klaren Satzerfolgen und lag auch im vierten Abschnitt schon deutlich vorne. Brettorf kämpfte sich zwar wieder heran, doch am Ende reichte es nicht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SG Coesfeld - TV Brettorf II 3:0 (13:11, 11:4, 11:5). Im zweiten Spiel entwickelte der TVB neuen Ehrgeiz. Es entwickelte sich ein spannender erster Durchgang, der knapp verloren ging. Danach erlahmte Brettorfs Widerstand.

MTV Wangersen - SV Moslesfehn 1:3 (12:10, 8:11, 9:11, 7:11). In einem spannenden und phasenweise hochklassigen Zweitligaspiel ließen sich die Moslesfehner vom Satzrückstand nicht aus der Ruhe bringen. Konzentriert machte das Team von Trainer Bodo Würdemann weiter und entschied die folgenden drei Durchgänge dank einer Leistungssteigerung für sich.

TV Wahlscheid - SV Moslesfehn 0:3 (4:11, 10:12, 6:11). Gegen den Aufsteiger untermauerte der SVM seine Ambitionen und fuhr einen weiteren Sieg ein. Lediglich im zweiten Satz musste das Team kurzzeitig etwas zittern.

Frauen, 2. Bundesliga

TV Brettorf II - TV Brettorf III 1:3 (11:6, 7:11, 6:11, 8:11). Historische Premiere in Brettorf, denn erstmals trafen die zweite und dritte Frauenmannschaft in der 2. Bundesliga aufeinander. Den besseren Start hatte zunächst Brettorf II, doch danach spielte die „Dritte“ besonders in der Offensive ihre Erfahrung aus und drehte das Spiel.

TV Brettorf III - TK Hannover II 2:3 (5:11, 11:6, 11:8, 6:11, 9:11). An den Erfolg aus dem Vereinsduell konnten die Brettorferinnen nicht anknüpfen. Gegen Hannover brachte auch die zwischenzeitliche 2:1-Satzführung keine Sicherheit.

TV Brettorf II - TK Hannover II 3:1 (12:10, 10:12, 11:4, 11:8). Was den Vereinskolleginnen nicht gelang, holte Brettorf II anschließend nach und besiegte Hannover in vier spannenden Sätzen. Mit langen Bällen fand die TVB-Offensive immer wieder Lücken in der Hannoveraner Abwehr. Als die Gäste ab dem dritten Satz kräftemäßig zunehmend abbauten, war der Weg frei für den TVB.

Lemwerder TV - Wardenburger TV 3:0 (15:14, 11:7, 12:10). Im Duell gegen den direkten Konkurrenten im Kampf um die Aufstiegsplätze zogen die Wardenburgerinnen knapp den Kürzeren.

Ohligser TV - Wardenburger TV 0:3 (5:11, 6:11, 8:11). Besser lief es danach gegen den ebenfalls hochgehandelten Ohligser TV. Mit einer überzeugenden Leistung gelang den WTV-Frauen ein sicherer Dreisatzsieg.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.