Brettorf /Moslesfehn Einen Traumstart erwischte der Brettorf II in der 2. Faustball-Bundesliga der Männer: Die Brettorfer feierten zum Auftakt der neuen Hallensaison in eigener Halle zwei Siege. Moslesfehn verhinderte mit dem Viersatzerfolg gegen Diepenau einen Fehlstart.

TV Brettorf II - SV Moslesfehn 3:2 (1:11, 11:7, 2:11, 11:9, 11:6). Nach der Addition aller Satzergebnisse lagen die Moslesfehner zwar mit acht Bällen vorne, die Punkte blieben aber trotzdem in Brettorf. Dabei schien es im ersten und dritten Satz so, als könnten die leicht favorisierten Gäste die Brettorfer an die Wand spielen. Die Hausherren hielten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und großem Kampf dagegen. Im vierten Durchgang führte der TVB mit 9:5 und 10:7, der dritte Satzball wurde zum 11:9 genutzt. Den besseren Start in den fünften Durchgang erwischten erneut die Gäste, die mit 3:1 in Führung gingen. Doch mit sechs Punkten in Folge wendete die TVB-Reserve das Blatt und ließ sich danach nicht mehr von der Siegerstraße abbringen.

TV Brettorf II - MTV Diepenau 3:1 (8:11, 11:8, 11:5, 11:4). Auch gegen Diepenau verschliefen die Gastgeber den Start in den ersten Satz und liefen einem 2:6-Rückstand hinterher, den sie nicht mehr aufholen konnten. Deutlich konzentrierter begannen die Brettorfer dann Durchgang zwei, den sie knapp für sich entschieden. Der Ausgleich gab den Gastgebern danach auch die notwendige Sicherheit, um die folgenden zwei Sätze jeweils klar zu gewinnen. Für Brettorf kamen zum Einsatz: Björn Abel, Jörn Kläner, Malte Hollmann, Patrick Poppe-Hirsch und Robin Brengelmann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SV Moslesfehn - MTV Diepenau 3:1 (11:4, 11:3, 8:11, 11:3). Für die Moslesfehner nahm der erste Spieltag nach der Auftaktniederlage noch ein erfreuliches Ende. Im ersten und zweiten Satz setzte sich die Mannschaft von SVM-Trainer Hartmut Lübbers jeweils schnell mit 8:2 beziehungsweise 8:1 deutlich ab und gewann am Ende deutlich. Im Gefühl des sicheren Sieges ließen die „Mossis“ danach aber die Zügel etwas schleifen, so dass Diepenau verkürzen konnte. Im vierten Satz war die Lübbers-Crew dann aber wieder voll da und ließ über 5:1 und 10:2 keine Zweifel am Sieger aufkommen. Es spielten Stephan Harms, Dominik Lübbers, Joshua Lücken, Keno Stöver, Pascal Töllner, Julian Lübbers und Niels Knickelbein.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.