Brettorf Die Bundesliga-Faustballerinnen des TV Brettorf haben mit zwei Siegen in eigener Halle die Tabellenführung erobert. Gegen den bisherigen Spitzenreiter TSV Bardowick und den ungeschlagenen TV Jahn Schneverdingen setzte sich die Mannschaft von Trainerin Rieke Buck in jeweils drei Sätzen durch. „Ich wäre heute auch mit 2:2 Punkten zufrieden gewesen – aber das ist jetzt die absolute Superlative“, jubelte die glückliche TVB-Trainerin.

TV Brettorf - TSV Bardowick 3:0 (15:14, 11:4, 11:4). Der erste Satz war der spannendste am gesamten Wettkampftag in Brettorf. Von Beginn an duellierten sich der TVB und Bardowick auf Augenhöhe, gönnten dem Gegner keine Zeit für eine Pause. Brettorf legte immer wieder vor, hatte sogar fünf Satzbälle. Die Gäste ließen sich davon aber wenig beeindrucken, kamen über kurze Bälle immer wieder zum Punktgewinn.

Beim Stand von 14:14 behielt Brettorf die Nerven und holte sich den Abschnitt. Mit dem 1:0 im Rücken spielte das Buck-Team befreit und furios auf. Nach einer verletzungsbedingten Auswechslung von TSV-Angreiferin Katrin Wolter war der Widerstand des bisherigen Tabellenführers gebrochen. TVB-Schlagfrau Laura Marofke bewies dabei erneut ihr überragendes Leinenspiel. „Alle taktischen Anweisungen wurden befolgt, die Mädels haben das echt stark gemacht“, lobte Buck.

TV Brettorf - TV Jahn Schneverdingen 3:0 (11:4, 11:5, 11:4). Wie zum Ende der Partie gegen Bardowick ging es für die Schwarz-Weißen auch gegen Schneverdingen weiter. Mit einer sicheren Abwehr und einem präzisen Zuspiel wurde der TVB-Angriff immer wieder perfekt in Szene gesetzt. Auch die kurzen Bälle waren nun kein Problem mehr. Während Schneverdingen, mit zwei Siegen am vergangenen Wochenende in die Saison gestartet, kaum in die Partie fand, legten die Gastgeberinnen eine perfekte Vorstellung auf das Parkett.

„Unsere Abwehr hatte sich sehr stark auf den Schneverdinger Angriff eingestellt“, erklärte Buck. „Das, was wir defensiv geleistet haben, war überragend“, so die Trainerin. Schneverdingen habe dazu wenig verändert, um Brettorf gefährlich zu werden. Der TVB kann nach dem Spieltag 10:2 Punkte vorweisen und ist neuer Tabellenführer.

Sönke Spille Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.