Bookholzberg Mit einer rundum erneuerten Mannschaft wird die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II in der kommenden Spielzeit in der Landesklasse an den Start gehen. Grund dafür ist die Zusammenlegung der HSG-Reserve mit der ersten Mannschaft der HSG Stedingen, die bisher in der Parallelstaffel der Landesklasse aktiv war.

Die Bookholzberger waren zum Start der Saisonvorbereitung an die HSG Stedingen herangetreten und hatten gefragt, ob man als ein gemeinsames Team in die Saison gehen wolle. Hauptgrund für die angestrebte Fusion war, dass den Landkreislern zu diesem Zeitpunkt nur noch ein kleiner Kader zur Verfügung stand. Stedingen hatte ein ähnliches Problem – so kam es zum Zusammenschluss.

„Das ist für beide Vereine eine Win-Win-Situation“, sagt Detlef Krix, der zweite Vorsitzende der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg. Saisonstart ist am Samstag, 2. September (19.15 Uhr), mit einem Heimspiel gegen die HSG Emden.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.