Bookholzberg Nachdem Bennet Krix (zum Oberligisten TSG Hatten-Sandkrug) und Marvin Auffarth (zum Verbandsligisten TV Neerstedt) die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg verlassen haben, stehen Coach Stefan Buß noch 16 Spieler für die neue Saison in der Handball-Landesliga zur Verfügung.

Mit einer guten Mischung aus Routiniers und jungen Spielern sich sich der HSG-Coach auf dem richtigen Weg: „Wichtig ist, dass wir uns bis zum Saisonbeginn richtig einspielen können.“ So wird nach den ersten lockeren Trainingseinheiten, an denen bis jetzt noch nicht alle Spieler teilnehmen konnten, besonderes Augenmerk auf Kraft, Kondition und Schnelligkeit gelegt.

Buß will zunächst die Klasseneinteilung abwarten, ehe er die Testspiele festlegt und den weiteren Trainingsplan ausarbeitet. Mit Nils Hammler ist noch ein schneller Außenspieler hinzugekommen, der bereits in der zweiten Mannschaft viele gute Einsätze zu verzeichnen hatte. Buß hofft, dass sich im abschließenden Trainingslager in Dänemark Anfang September die Mannschaft den letzte Feinschliff holt und man zuversichtlich in die nächste Saison startet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.