Bookholzberg Auch der SV Eintracht Wiefelstede war für die Regionsoberliga-Handballerinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II eine Nummer zu groß. HSG-Trainer Hendrik Kossen erlebte am Sonntagnachmittag die 16. Niederlage im 16. Spiel der Saison. Beim 21:37 (12:20) vor heimischer Kulisse hatte die HSG nicht den Hauch einer Chance. Sechs Spiele hat die Mannschaft jetzt noch Zeit, um den einen oder anderen Zähler zu sammeln.

Kossen war erneut gezwungen, eine Feldspielerin ins Tor zu stellen. Es traf Jaika Richter, die ihre Sache zwischen den Pfosten ordentlich machte. Bis zum 9:10 in der 14. Minute hielt die HSG mit, musste danach aber völlig abreißen lassen. Dem Team aus dem Ammerland reichten einfachste Mittel, um sich durchzusetzen. An diesem Bild änderte sich auch nach der Pause nicht mehr viel. Der SVE feierte einen Kantersieg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.