AHLHORN Am liebsten würden die Ahlhorner Spieler die Sensation aus dem vergangenen Jahr wiederholen. Mitten in der Saisonvorbereitung hatte der damalige Fußball-Bezirksligist dank starker Defensivleistung das eigene Blitzturnier gewonnen, mit einem 1:0-Sieg im Finale über den Türkischen SV.

In diesem Jahr sind die Vorzeichen anders: Nach dem knappen Abstieg in die Kreisliga befindet sich der ASV in der Findungsphase. Vier Spieler haben den Verein verlassen, fünf neue sind bisher gekommen. „Ein bis zwei Transfers haben wir noch in Aussicht“, gewährt Trainer Detlef Blancke einen Einblick in die Kaderplanungen. „Jetzt müssen wir erstmal sehen, dass wir die Jungs ans Laufen kriegen.“

Motivation, sich beim Blitzturnier an diesem Sonnabend zu zeigen, sollte ausreichend vorhanden sein, schließlich ist das Starterfeld wie schon im vergangenen Jahr prominent besetzt. Am stärksten einzuschätzen ist Regionalligist VfB Oldenburg, der als höchstklassigstes Team für das Turnier gemeldet hat. Aus der Landesliga reisen der VfL Oythe und der VfL Oldenburg an, außerdem ist Oberligist SSV Jeddeloh dabei. Komplettiert wird das Feld vom Bezirksligisten Türkischen SV, der als Meister aufgrund eines Fehlers in der Jugendarbeit in der kommenden Saison nicht in der Landesliga antreten darf. Blancke: „Es macht natürlich Spaß, gegen solche Top-Mannschaften zu spielen, das wird ein schöner Test. Allerdings wird es schwer, den Vorjahreserfolg zu wiederholen.“ Ganz unmöglich ist es aber nicht: Auch 2011 gingen die Ahlhorner als Underdogs ins eigene Turnier.

Trainer Detlef Blancke will beim Blitzturnier seines ASV seine Neuzugänge auflaufen lassen. Fabian Barkenhus (TSV Großenkneten), Kenan Krzewina (FC Huntlosen), Volkan Sabuk und Khaled El-Kassar (beide TV Cloppenburg A-Jugend) sollen zeigen, warum der Verein sie geholt hat. Dennis Rutz (TVC II) wird hingegen noch nicht spielen.

Gruppe A (Hauptplatz) 14 Uhr: VfB Oldenburg - VfL Oythe; 14.40 Uhr: VfB Oldenburg - Ahlhorner SV; 15.20 Uhr: VfL Oythe - Ahlhorner SV.

Gruppe B (B-Platz) 14 Uhr: SSV Jeddeloh - VfL Oldenburg; 14.40 Uhr: SSV Jeddeloh Türkischer SV; 15.20 Uhr: VfL Oldenburg - Türkischer SV. Die Endrunde beginnt um 16 Uhr mit den beiden Halbfinals und den Platzierungsspielen. Das Endspiel wird ab 18 Uhr ausgetragen.

Björn Buske Redakteur / Online-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.