GANDERKESEE GANDERKESEE/EB/JSM - Mit starken Leistungen warteten die Leichtathletik-Senioren der LGG Ganderkesee bei den Norddeutschen Meisterschaften in Celle auf. Die LGGG-Starter konnten gleich sechs Einzel- und einen Mannschaftstitel im Otto-Schade-Stadion erringen.

In der Klasse W 45 meldete sich Birgit Bischof nach zweijähriger Trainingspause eindrucksvoll auf den Sprintstrecken zurück. Über 100 m konnte sie sich im Endspurt knapp gegen Annegret Nanz (LG Schleswig-Fahrdorf) durchsetzen. Auch über 200 m zeigte sie ein beeindruckendes Rennen. Mit großem Vorsprung gewann sie in 28,65 sec. Ihren dritten Titel holte sie in der 4x100-Meter-Staffel in der Klasse W 30 zusammen mit Melanie Klingbeil, Beatrice Riewe und Diana Garde in der tollen Zeit von 54,67 sec. Abgerundet wurde das glänzende Ergebnis im Sprint

durch den zweiten Platz von Hilke Glander über 200 m.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Klasse W 50 dominierte Inge de Groot die Wurfdisziplinen Speer, Diskus und Hammer und sicherte sich drei Norddeutsche Meistertitel. Mit Speer (28,01 m) und Hammer (36,01) erzielte sie sogar diesjährige Bestweiten.

Inge Breithaupt war in derselben Altersklasse im Kugelstoßen im Wettbewerb. Sie steigerte sich im Wettkampf von 9,83 m auf zuletzt für sie sehr gute 10,40 m und wurde damit Vizemeisterin hinter Karin Geese LG Göttingen mit 10,61 m.

Mit Melanie Klingbeil war die jüngste der LGGG-Vertretung im Diskus und über 400 m am Start. Sie belegte mit dem Diskus und einer Weite von 25,03 m Rang zwei und über 400 m Lauf in 68,25 sec Rang drei.

Auch die Männer der LGGG präsentierten sich in guter Verfassung. Mitfavorit im Speerwurf in der Klasse M 45 war Bernd Logemann. Gleich mit dem zweiten Wurf stellte er eine neue diesjährige Bestleistung von 53,32 m auf. Er siegte klar vor Heinz Brink (SV Lok Blankenburg), der den Speer auf 49,06 m schleuderte.

Nicht ganz so gut lief es für Ulrich Garde im Kugelstoßen der Klasse M 40. Er ging mit Schulterproblemen in den Wettkampf und wurde so gehandicapt mit 12,46 m Dritter in der Altersklasse M 40.

Marco Riewe trat zu seiner ersten größeren Meisterschaft im Weitsprung der Klasse M 35 an. Allerdings haderte er vor allem mit dem Absprung, so dass er einige Zentimeter verschenkte. Seine 5,97 m bedeuteten am Ende Rang vier.

Als einziger Teilnehmer aus Ganderkesee reist Bernd Logemann zu den Deutschen Meisterschaften Anfang Juli in Schweinfurt. Er tritt in Bayern im seiner Paradedisziplin, dem Speerwurf, an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.