Birkenbusch „Die ersten Freizeitpiloten reisten schon am Mittwochabend zum Modellflugtag auf dem Gelände des Modellflugplatzes Birkenbusch in der Nähe Neerstedts an“, so Jens Gutsche, Pressesprecher des Modellflugclubs Dötlingen. Insgesamt waren es 25 Wohnmobile, Campingwagen, aber auch Zelte, mit denen die Modellbaufans sogar aus den Niederlanden und Bocholt angereist waren.

Dieser Zusprach war ganz nach dem Geschmack der Gastgeber. Bei schönstem Wetter, wenngleich auch etwas starkem, drehenden Wind, war am Samstag vom Düsenjet bis hin zum Segler so ziemlich alles in der Luft, was Modellpiloten erfreut.

Höhepunkt waren besondere Flugvorführungen wie Mikadofliegen oder Tandemflug, aber auch die immer wieder aufregenden Starts der Turbinen-Flugzeuge. Zwei davon hatte Uwe Osterkamp aus Cloppenburg mit nach Birkenbusch gebracht. Dazu gehörte auch der Nachbau einer Epic Victory, ein Business-Jet, mit einer Spannweite von 2,7 Metern, einer Länge von rund drei Metern und einer Turbine BF 100, die dem Modell die richtige Schubkraft verlieh.

Wie schön Modellflug als Bild am Horizont sein kann, zeigte die Flugvorführung Osterkamps. Viel Beifall gab es nach der Landung für den Cloppenburger, der sein Modell zusammen mit einem Kollegen gebaut hatte. Vorsitzender Thomas Plate hatte ebenfalls eine Turbinenmaschine am Start. Nach einem Crash in 2017 baute er seinen Düsenjet komplett neu auf.

Etwas getan für den guten Zweck wurde auch. Der Verein „Schäfchen läuft für Lotte“ wurde gegründet, um die Krankheit von Charlotte Mira Scholz, Leukodystrophie, bekannter zu machen. Dahinter verbirgt sich eine angeborene Stoffwechselstörung. Marianne Makowha war mit dem symbolischen Schäfchen vor Ort. Harald Niemeyer nahm es in seinem Ford-Flyer mit in die Lüfte.

Neben diesem ernsteren Teil war das Bild der mitgebrachten Maschinen imposant. Darunter waren viele große Propeller-Maschinen mit Spannweiten von über vier Metern, aber auch schnelle, kleine Kunstflieger, die sich in den Himmel schraubten, um im Sturzflug zum Looping anzusetzen.

Höhepunkt des Tages war der Abend. „Wir haben uns extra eine Nachtfluggenehmigung besorgt. Mit dem heutigen stromsparenden LED-Licht können wir die Starts gut vornehmen“, sagte Gutsche. Nicht oft ist das Fliegen bei Nacht am Himmel über einem Modellplatz zu sehen.

Mit kulinarischen Versuchungen war für die zahlreichen Gäste bestens gesorgt.

Nun bleibt abzuwarten, ob der Modellflugtag dem MFC weiteren Nachwuchs beschert, denn die Jugendsparte soll ausgebaut werden und den Verein zukunftsfähiger machen.


     www.schaefchen-laeuft-fuer-lotte.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.