+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Evakuierung im Stadtteil Friedrich-August-Hütte
Bauarbeiter finden Handgranate in Nordenham

Landkreis Nach vielen Vorbereitungsspielen wird es endlich ernst: Im Fußball-Bezirkspokal steht für die Landkreisclubs an diesem Wochenende die erste Runde an.

TV Munderloh - VfL Wildeshausen (Freitag, 19.30 Uhr): Der Kreispokalsieger Munderloh empfängt den Bezirksliga-Vizemeister der vergangenen Saison aus Wildeshausen. Da beide Teams als spielstark und technisch versiert gelten, können die Zuschauer eine attraktive Partie erwarten. „Wir freuen uns auf jeden Fall darüber, dass wir im Bezirkspokal dabei sind – und wir wollen auch möglichst lange dabeibleiben“, liebäugelt Munderlohs Trainer Niklas Kühne mit einer Überraschung. Die Favoritenrolle schiebt er zwar den Wildeshausern zu: „Der VfL ist eine sehr starke Mannschaft, die nicht umsonst bis zum Schluss um den Aufstieg in die Landesliga mitgespielt hat.“ Trotzdem traut Kühne seiner Elf den Pokalcoup zu. „Dafür muss aber vieles zusammenkommen. Wir müssen auf dem Platz eine starke Einheit sein und an einem Strang ziehen“, schwört der TVM-Coach seine Mannschaft ein. Verzichten müssen die Platzherren dabei auf Tibor Braun und Denis Ibrahimovic (Urlaub) sowie Leon Geisler. Dem 18-jährigen Neuzugang fehlt nach seinem Wechsel von SW Oldenburg nach Munderloh noch die Freigabe.

Die komplette Besetzung steht allerdings auch Wildeshausens Trainer Klaus Ebel nicht zur Verfügung. Er muss die Urlauber Benjamin Bohrer, Tobias Düser und Valdrin Stublla ersetzen, im Tor wird Harm-Aike Hollmann den Part des weiterhin verletzten Sebastian Pundsack einnehmen. „Wir nehmen die Partie auf jeden Fall sehr ernst“, betont Ebel, der den Gegner als „ehrgeizig“ beschreibt. Der Sieger dieser Begegnung bekommt es in der zweiten Pokalrunde mit dem Gewinner aus der Partie BW Lüsche gegen BW Lohne zu tun.

Ahlhorner SV - TV Jahn Delmenhorst (Sonntag, 15 Uhr). Das Duell bietet gleich mehrere Reize für den ASV: Zum einen sieht Trainer Detlef Blancke darin schon einmal eine Standortbestimmung, ehe für den Aufsteiger eine Woche später die Saison in der Bezirksliga beginnt. Zum anderen stünde man im Erfolgsfall automatisch in der dritten Pokalrunde – denn der Sieger dieser Partie darf sich in Runde zwei über ein Freilos freuen. „Wir werden also alles versuchen, um das Spiel zu gewinnen“, motiviert Blancke.

Nach einer holprigen Anfangsphase der Vorbereitung sah der ASV-Coach zuletzt Fortschritte, die sich auch im 6:2-Testspielsieg gegen SW Oldenburg widerspiegelten (siehe Extrabericht auf dieser Seite). Gegen den TV Jahn, der in der Sommerpause einen großen personellen Aderlass hatte und mit Stefan Blasy einen neuen Trainer bekam, sieht Blancke für sein Team gute Chancen. Fehlen werden die verletzten Sebastian von Behren und Fabian Bakenhus (Bänderriss) sowie urlaubsbedingt Chris von Behren.

Ob das Duell tatsächlich am Sonntagnachmittag um 15 Uhr angepfiffen wird, ist derweil nicht ganz sicher: Wegen der Hitzewelle überlegen beide Mannschaften, den Anstoß zeitlich nach hinten zu verlegen. „Wir müssen das noch besprechen“, so Blancke.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.