Benthullen 25 bis 35 Jahre waren die Kegelbrüder und -schwestern am 8. Juli 1976 alt, als sie genau vor 40 Jahren ihren Kegelclub „Beentsmieter“ gründeten. Inzwischen sind über 70-Jährige bei den regelmäßigen Treffen dabei. An der Geselligkeit hat sich in all den Jahren aber nichts geändert.

Damals, vor 40 Jahren, gab es einen regelrechten „Kegel-Boom“ sagt Bernd Heinje. „Damals waren wir zehn Paare, junge Leute mit Kindern.“ Alle 20 Kegelmitglieder kamen aus Benthullen. Der Gasthof Wöbken in Achternholt hatte eine Bundeskegelbahn und war somit der ideale Austragungsort für die sportlichen Aktivitäten des jungen Kegelvereins.

Am ersten Kegelabend wurden von den 20 Kegelbrüdern und -schwestern die Statuten erarbeitet sowie die Veranstaltungen für das ganze Jahr festgelegt, erinnert sich Heinje. Der jeweilige Kegelvater und die Kegelmutter waren hierfür verantwortlich, was bis heute noch so fortgeführt werde.

Im Laufe der Zeit verabschiedeten sich einige Mitglieder, andere stießen zur Gruppe hinzu. Der Kegelabend wurde zuletzt bei Fischbecks veranstaltet.

Zurzeit sind noch zehn Mitglieder im Verein, davon fünf Personen, die auch bei der Gründung mit dabei waren: Anni Berg, Helga Bruhn, Marlene Deeken, Wilfried Bruhn und Claus Deeken.

„Nach 40 Jahren mussten wir jetzt Tribut zollen und das aktive Kegeln aufgeben“, sagt Heinje. Seit März hat die Gruppe anstelle des Kegelabends einen Stammtisch eingerichtet – mit wechselnden Gastgebern. „Somit bleibt die Verbundenheit untereinander und zu unserem Heimatort Benthullen weiterhin erhalten“, sagt Heinje.

In all den Jahren hat der Kegelclub auch viele Ausflüge und Treffen organisiert wie Spargelessen, Geburtstagsgrillen, Königskegeln, Weihnachtsessen oder eine Kohlfahrt. Dieses Jahr geht es drei Tage nach Rügen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.