Barnstorf /Delmenhorst Nach einer Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt ist die HSG Delmenhorst noch zu einem klaren 23:17 (10:9)-Erfolg bei der HSG Barnstorf/Diepholz II gekommen. Damit bleibt die HSG weiterhin unangefochten an der Spitze der Handball-Verbandsliga.

In den ersten zehn Minuten hatten die Gäste jedoch große Probleme, ins Spiel zu finden. Die Abwehr bekam die Rückraumschützen Finn Richter und Matthias Andreßen nicht in den Griff. So wurde auf eine 5-1-Deckung umgestellt, und der vorgezogene Abwehrspieler ging nun offensiv gegen die Diepholzer Rückraumschützen vor.

Das zeigte sehr schnell Wirkung, denn die Gäste holten auf und hatten die Begegnung nach einem Treffer von Tim Coors kurz vor der Pause gedreht (10:9). Bis zum 15:14 blieben die Einheimischen Mitte der zweiten Hälfte noch auf Tuchfühlung, dann machte sich aber die bessere Qualität der Gäste bemerkbar.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.