Am vergangenen Wochenende fand in Wildeshausen ein NBV-B-Ranglistenturnier der Schüler im Badminton statt. Rund 100 Teilnehmer aus Niedersachsen und Bremen hatten gemeldet. Vom Gastgeber SC Wildeshausen war als einzige Starterin Elin Fink in der Altersklasse U 13 qualifiziert. Es war ihre erste B-Rangliste. Nach zwei Siegen und zwei Niederlagen erreichte sie einen guten siebten Platz von elf Starterinnen. Vom TSV Großenkneten waren Finn Heuchlow und Lia Schlüter dabei. Sie hatten durch ihre guten Leistungen auf C-Turnieren viele Punkte gesammelt und sich damit für dieses Turnier qualifiziert. Für beide reichte es hier noch nicht für vordere Plätze, aber sie konnten mit ihren Leistungen mehr als zufrieden sein. Finn belegte bei den Jungen U 11 den zehnten Platz, Lia kam bei den Mädchen U 13 auf den elften Platz. Einen Tag später trat Feenja Rohde beim NBV-B-Ranglistenturnier der Jugend in Leer an. Sie startete in der Altersklasse U 19. Im Platzierungsspiel um Platz fünf setzte sie sich in drei Sätzen gegen Neele Stolze (Delmenhorster FC) durch.

Zu den zwölf niedersächsischen Fußball-Schiedsrichtern, die in Barsinghausen für ihren besonderen Einsatz geehrt wurden, gehörte auch Jörn Peters (Delmenhorster TB), Sieger des Bezirks Weser-Ems. Georg Winter (Wildeshausen), Vorsitzender des Bezirks-Schiedsrichterausschusses, lobte Peters‘ Verdienste unter anderem mit folgenden Worten: „Wir haben ihn aus den Vorschlägen der Kreise ausgewählt, weil er mehr macht, als nur viel pfeifen. Sein gesamtes Engagement für das Schiedsrichterwesen unterscheidet ihn von vielen anderen Schiedsrichtern.“

Die Vorsitzende des Frauen- und Mädchenausschusses des Fußball-Kreises Oldenburg-Land/Delmenhorst, Sylvia McDonald, hat kürzlich den Ahlhorner Trainer Wolfgang Spielberger geehrt. Spielberger trainiert die B-Juniorinnen des Ahlhorner SV. Bei einem Kreisliga-Spiel beim 1. FC Ohmstede im Oktober hatte eine Ahlhorner Spielerin ihre Schuhe vergessen. Dass Spielbergers Ohmsteder Trainerkollege Werner Bilger daraufhin Schuhe seiner Tochter beschaffte, damit die Spielerin des Gegners auflaufen konnte, hatte der Ahlhorner Coach dem NFV als besonders faire Geste gemeldet. Bilger war dafür schon früher ausgezeichnet worden, Spielberger erhielt nun ebenfalls einen Fußball sowie ein T-Shirt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Freude bei den Leichtathleten: Zehn neue Mitglieder verstärken ab sofort das Kampfrichterteam des NLV Kreises Delme Hunte. Nach zwei Tagen intensiver Arbeit, humorvoll und fachkundig vorgetragen von den Referenten Udo Oltmanns (Oldenburg) und Gerrit Jacob (Osnabrück), konnte Lehrgangsleiter Wolfgang Budde allen Teilnehmern zur bestandenen Prüfung gratulieren. „Ein hoffnungsvoller Start in das neue Wettkampfjahr“, so Budde, der auch Vorsitzender des hiesigen Kreises ist. Im kommenden Jahr soll eine weitere Grundausbildung folgen. Als Verstärkung begrüßte Budde folgende Sportfreunde: Yoana Rumenova, Sophie-Marie Kohlhase, Julia Ellert, Fabian Kuhfeld, Fabian Sander, Anja Schütz, Manuela Brockhoff, Mathies Behrmann, Tom Wöhler und Bennet Keller.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.