LANDKREIS Der größte Wunsch von Laura Karczmarzyk aus Wardenburg ging in Erfüllung. Die Sportakrobatin der New Power Generation des Oldenburger TB freute sich, dass sie an ihrem Geburtstag mit ihrem Team beim Bundesfinale des Rendezvous der Besten in Hanau hervorragend abschnitt: „Es ist das schönste Geburtstagsgeschenk, dass wir mit zu den Siegern gehören.“ Zum fünften Mal in Folge bekam die Showgruppe die höchste Auszeichnung des Deutschen Turner-Bundes verliehen – DTB-Showgruppe. Außer Laura Karczmarzyk wohnen auch die NPG-Turnerinnen Heike Laker, Tina Waitschat, Christiane Karczmarzyk, Silke zu Jeddeloh, Romina Brand, Alina Müller, Sara Logemann, Wiebke Heppner und Janine Würdemann im Landkreis.

„Ihr seid außergewöhnlich und auffallend anders. Sportliche Höchstleistungen verpackt in ein ausdrucksstarkes Spektakel. Genau das haben wir gesucht“, attestierte Eva Wolf, Regisseurin des Deutschen Abends der Weltgymnaestrada, der New Power Generation. So sah es auch die Jury beim Bundesfinale Rendezvous der Besten. Nicht nur eine fehlerfreie Aufführung, sondern eine stimmige, andersartige Choreographie brachten der NPG das gewünschte Prädikat „Hervorragend“. „Es ist immer wieder ein tolles Erlebnis, zu sehen und zu spüren wie die Zuschauer auf unsere Choreografien reagieren“, berichtet Trainer Manuel Karczmarzyk (Wardenburg). „Wir haben sehr viel Lob erhalten, was uns auf unserem Weg zur Weltgymnaestrada bestärkt.“

Der Aufenthalt in Frankfurt-Hanau wurde von Seiten des DTB genutzt, um vor Ort eine erste Probe mit der Regisseurin des Deutschen Abends und den beteiligten Gruppen zu arrangieren. Ein effektives, sehr konzentriertes Arbeiten mit der Choreographin Eva Wolf aus Köln wurde trotz der Anstrengung des Vortages mit Bravour gemeistert, so Manuel Karczmarzyk. Ein Zeichen für das hohe Showniveau in Niedersachsen seien die zwei weiteren hervorragenden Prädikate für die SFN Vechta und den VfL Rastede.

Wie berichtet, bekommt der Tuju-Star Bundes-Gewinner alljährlich die Chance, in diesen Wettkampf hineinzuschnuppern. Das waren die Green Spirits der TSG Hatten-Sandkrug. Für ihre Leistung außer Konkurrenz bekamen sie von der Jury ebenfalls ein „Hervorragend“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.