+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 10 Minuten.

Cloppenburger Ortsumgehung
Lastwagen umgekippt – B72 voll gesperrt

Ganderkesee Nicht am Tabellenplatz messen will Hamid Derakhshan die Leistung seines Teams des TSV Ganderkesee, welches derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz der Fußball-Kreisliga liegt. Trainer und Experten nannten Ganderkesee und Atlas Delmenhorst bereits vor der Saison als aussichtsreichste Aufstiegsfavoriten. Nach sieben Spielen haben die Ganderkeseer 18 Zähler auf dem Punktekonto. 35 Tore bedeuten die mit Abstand beste Offensive der gesamten Klasse. Nur das erste Spiel, bei dem Atlas Delmenhorst ins TSV-Stadion kam, verlor die Truppe von Derakhshan knapp 1:2.

„Selbstverständlich wissen wir, dass wir oben mitspielen können. Dazu haben wir schon einige Schritte in die richtige Richtung gemacht. Wir wollen uns aber sowohl taktisch als auch spielerisch von Woche zu Woche weiterentwickeln. Gelingt uns das, kommen die weiteren Erfolge zwangsläufig“, äußerte der TSV-Coach, der sich selbst und ebenso seine Mannschaft nicht dem Druck aussetzt, unbedingt die Meisterschaft oder auch den Aufstieg schaffen zu müssen.

Den Schwerpunkt in der Trainingsarbeit wird Derakhshan wohl auf die Stabilisation der Defensive gelegt haben. Elf Gegentore in den bisherigen sieben Begegnungen seien ihm eindeutig zu viel. „Aber auch die Offensivarbeit kann trotz bereits 35 erzielter Treffer sicherlich noch verbessert werden“, betonte der ehrgeizige Übungsleiter, der zusammen mit seinem Co-Trainer Stephan Asche ein harmonisches Team bildet. Überhaupt passt derzeit in der Fußballabteilung des TSV Ganderkesee nach der Umstrukturierung im vergangenen Jahr alles gut zusammen. „Mit Raphael Riekers und Uwe Vogel haben wir kompetente Fachleute im Verein, denen die Ausbildung unserer Mannschaften in der Fußballabteilung am Herzen liegt“, erklärte Derakhshan.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein großes Lob wollte er auch dem sportlichen Leiter Daniel Lachmund zollen, der sich sehr um die Belange seines Teams kümmere und immer ein offenes Ohr habe. Außerdem funktioniere die Zusammenarbeit sowohl mit der U-23 wie auch mit der A-Jugend. Daher kann Derakhshan nicht nur über seinen 20 Spieler umfassenden Kader verfügen, sondern auch sporadisch Nachwuchsspieler einsetzen, wovon er schon Gebrauch gemacht hat und das auch weiterhin praktizieren möchte.

An den kommenden Gegner, SC Colnrade, und besonders an das Rückrundenduell der vergangenen Saison (2:3) erinnert sich der Übungsleiter nicht so gerne. „Eine Woche lang habe ich nach der Pleite in Colnrade nur hängende Köpfe bei meiner Mannschaft gesehen“, schaut er zurück. „Colnrade verfügt mit Andre Sommerfeld über einen Ausnahmestürmer, der nicht zu 100 Prozent auszuschalten ist. Unser Gegner hat sechs Punkte auf dem Konto und einige Spiele nur mit einem Tor Unterschied verloren. Natürlich erheben wir den Anspruch, das Spiel zu gewinnen“, ergänzte der TSV-Trainer, der diese Gewinnermentalität auch seiner Elf für alle weiteren Spiele wünscht. (Sonntag, 14 Uhr, Immerweg)

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.