Ganderkesee /Caen Die Gold-Mission geht für Vielseitigkeitsreiterin Sandra Auffarth in die nächste Runde. Nachdem die 27-Jährige 2012 auf ihrem französische Wallach Opgun Louvo, liebevoll von ihr auch „Wolle“ genannt, bei den Olympischen Spielen in London zu Team-Gold und Einzel-Bronze in der Vielseitigkeit ritt, gilt die Bergedorferin nun auch bei den Weltreiterspielen im französischen Caen als eine der Favoriten auf WM-Gold.

Weltreiterspiele

Die Weltreiterspiele im französischen Caen wurden am 23. August mit der großen Eröffnungsfeier eingeläutet.

Bis zum 7. September messen sich die besten Reiter der Welt in den verschiedenen Disziplinen.

Die Dressurwettbewerbe finden vom 25. bis zum 29. August statt. Für die Springreiter wird es vom 1. bis zum 7. September ernst. Die Vielseitigkeitsreiter um Sandra Auffarth messen sich vom 28. bis 31. August. Voltigierwettkämpfe finden vom 2. bis 5. September statt. Die Reiningwettkämpfe werden vom 25. bis 30. August durchgeführt. Die Para-Equestrian-Starter tragen ihre Entscheidungen vom 25. bis 29. August aus, die Distanzreiter am 28. August. Den Abschluss bilden die Fahrwettbewerbe vom 4. bis 7. September.

„Langsam geht es in die heiße Phase. Es wird Zeit, dass es endlich losgeht. Wolle und ich haben lange für diesen Auftritt trainiert“, freut sich die Reiterin aus dem Landkreis auf den Wettkampf mit den besten Reitern der fünf Kontinente. Auch ihr Wallach scheint zu spüren, dass ein großer Auftritt bevorsteht: „Wolle ist richtig gut drauf, er scheint zu wissen, dass ein großes Turnier ansteht.“

An diesem Donnerstag wird es für das Duo zum ersten Mal ernst, wenn die Vielseitigkeitswertung mit den Dressurprüfungen (9.30 und 14 Uhr) beginnt. Es folgen am Sonnabend ab 10 Uhr die Geländeprüfung und abschließend am Sonntag ab 14.30 Uhr die Springwettbewerbe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Spätestens nach ihrem Sieg bei der CIC***-Prüfung beim CHIO in Aachen vor knapp einem Monat steht Auffarth auch wieder im Favoritenkreis auf den Titel in der Königsklasse des Reitsports. „Es ist natürlich schön, dass mein Name im Favoritenkreis fällt. Ich gehe die Prüfungen entspannt an und freue mich darauf.“

Doch nicht nur in der Einzel-, sondern auch in der Mannschaftswertung gilt Auffarth mit der deutschen Mannschaft als heißer Kandidat auf die Goldmedaille. Auch wenn Spitzenreiter Michael Jung verletzungsbedingt auf den württembergischen Gold-Wallach Sam verzichten muss und dafür auf Rocana startet, gelten Auffarth, Jung, Ingrid Klimke, Andreas Ostholt, Dirk Schrade und Peter Thomsen als Favoriten auf den Titel. „Die Stimmung im Team ist super. Wir haben uns in Bonn optimal auf das Turnier vorbereitet“, erklärt die Bergedorferin. Optimistisch gibt sich auch Bundestrainer Hans Melzer: „Ich denke, dass wir trotzdem vorne mitreiten.“ Vier der sechs Paare starten in der deutschen Equipe.

Der anspruchsvolle Wettkampf beginnt für Auffarth und Wolle am Donnerstag mit einer Vier-Sterne-Dressurprüfung, auf die sich Pferd und Reiter besonders eingestellt haben. Respekt habe die 27-Jährige vor allem vor dem Geländeritt. „Rauf und runter“ gehe die Streckenführung, die den Pferden konditionell alles abverlange. Zwischen elf und zwölf Minuten wird das Duo sich über die Hindernisse mühen. Über die abschließende Springprüfung macht sich Auffarth am wenigsten Sorgen: „Springen gehört sowieso zu Wolles Stärken.“

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.