Landkreis RW Hürriyet baute am Sonntag seine Führung in der 1. Fußball-Kreisklasse mit einem Sieg gegen Atlas Delmenhorst weiter aus. Grün-Weiß Kleinenkneten ist durch die Heimniederlage gegen Wüsting sportlich abgestiegen.

GW Kleinenkneten - Sf Wüsting 0:5. In einem schwachen Spiel dominierten die Gäste und waren den Platzherren in allen Belangen überlegen. Allerdings hätte die Torausbeute weitaus höher ausfallen können. Die Mannschaft von Volker Gode spielte aber nicht so befreit auf, um noch mehr Kapital daraus zu schlagen. Nachdem sie in der ersten Halbzeit viermal trafen, reichte es nach der Pause nur noch zu einem Treffer. Die Platzherren sind durch diese Niederlage abgestiegen.

Tore: 0:1 Lohmüller (8.), 0:2 Luitjens (21.), 0:3 Paradies (31.), Brinkmann (34.), 0:5 Schulz (83.).

Delmenhorster TB II - FC Hude II 0:2. „Wir haben uns mir der Rumpfmannschaft achtbar geschlagen. Spielerisch konnten wir nicht mithalten“, äußerte DTB-Coach Udo Sternberg, dem erneut viel Stammspieler nicht zur Verfügung standen. Er machte seinem Team trotzdem ein großes Kompliment für die tolle kämpferische Einstellung. Nachdem die Gäste schon früh in Führung gegangen waren (4.), kamen die Delmenhorster besser ins Spiel. Sie trafen aber nur Pfosten und Latte des Gästetores. Die Platzherren gaben aber nicht auf und spielten weiter nach vorne, um den Ausgleich zu erzielen. Doch ein Konter der Gäste entschied die Partie zu deren Gunsten. Trotz des Sieges konnten die Huder keinesfalls überzeugen. Ihr Trainer Klaus-Eibe Giehl war daher mit dem Auftritt seines Teams nicht einverstanden.

Tore: 0:1 Nordbruch (4.), 0:2 Streif (54.).

VfL Stenum II - Jahn Delmenhorst II 5:2. Furios begann diese Begegnung, in der die Stenumer nicht mal eine Superleistung boten und trotzdem ihren Gast mit einer Packung nach Hause schickten. Die schnelle Führung der Platzherren beantworteten die Delmenhorster ebenso schnell mit dem Ausgleich und setzten sogar noch den Führungstreffer nach. Zu dieser Zeit waren beide Abwehrreihen nicht auf der Höhe. In der Folge traf das immer mehr auf die Gäste zu, die bis zur Halbzeitpause weitere vier Tore kassierten. Nach dem Seitenwechsel hielt der Druck der Platzherren weiter an. Weitere Tore wollten gegen die nun sehr defensiv eingestellten Delmenhorster Gäste trotzdem nicht mehr fallen.

Tore: 1:0 Schweneker (2.), 1:1 Schwingel (4.), 1:2 Lederbach (6.), 2:2 Dick (10.), 3:2 Zimmermann (20.), 4:2 Ruge (31.), 5:2 Metz (39.).

TSV Ippener - FC Huntlosen 0:2. Auf dem schwer zu bespielenden Platz in Ippener taten sich beide Mannschaften schwer, ihren Rhythmus zu finden. An Kombinationsfußball war daher nicht zu denken. Außer viel Mittelfeldgeplänkel gab es in der ersten Halbzeit lediglich zwei Tormöglichkeiten für die Gäste zu verzeichnen. Huntlosen ließ in der Abwehr nichts anbrennen, so dass die Platzherren nicht zum Zug kamen. Nach der Pause wurde die Begegnung etwas ansehnlicher. Nach einem tollen Steilpass von Andre Hesselmann schoss Huntlosens Timo Schindler überlegt zur Führung ein (78.). Endgültig war das Spiel entschieden, als Huntlosens Lyroy Schallock wenige Minuten vor dem Abpfiff nachlegte.

Tore: 0:1 Schindler (78.), 0:2 Schallock (88.).

Atlas Delmenhorst - RW Hürriyet 2:3. Ein überragender Marco Prießner, der sein Trefferkonto um drei Tore auf 28 erhöhte, war hauptsächlich für den Gästesieg verantwortlich. Atlas ging nach einer halben Stunde in Führung, die Prießner ausglich. Trotzdem gingen die Platzherren nach einem Tor von Christian Stark (43.) mit einem Vorsprung in die Halbzeitpause. In der Schlussphase der zweiten Halbzeit langte Prießner noch zweimal zu. Die Gäste erlaubten sich sogar noch den Luxus, einen Foulelfmeter zu verschießen.

Tore: 1:0 Kelm (30.), 1:1 Prießner (37.), 2:1 Stark (43.), 2:2/2:3 Prießner (70., 86.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.