Ahlhorn Der vorletzte Spieltag der Faustball-Bundesliga der Frauen hatte es in sich: Der Ahlhorner SV musste am Sonntag in Berlin gegen die vermeintlich leichteren Gegner punkten, um auch theoretisch die Teilnahme an der Heim-DM (17./18. August) sicherzustellen.

Zum Auftakt setzten sich die Ahlhornerinnen mit 3:0 (11:3, 11:4, 11:5) gegen den fünftplatzierten VfK 1901 Berlin durch. Aufgrund einer konzentrierten Leistung vor allem der Abwehr um Annika Lohse und Sandra Wortmann sowie Janna Meiners in der Mitte dominierte der ASV die Begegnung. Gleich zu Beginn überzeugte Imke Schröder mit ihren Angriffen, während Pia Neufeind als zweite Angreiferin einen gelungenen Bundesliga-Einstand feierte.

Auch das Spiel gegen die TG 1881 Düsseldorf gewannen die Ahlhornerinnen souverän mit 3:0 (11:5, 11:5, 11:3). Beide Teams schenkten sich in der Mittagshitze nichts. Für Ahlhorn war diese Partie die zweite ohne Pause. Demgegenüber ging der aktuelle Tabellensiebte aus Düsseldorf noch frisch in das Duell. Wieder spielte der ASV hochkonzentriert, in der gleichen Formation wie zuvor. Ohne konditionellen Einbruch festigten die Ahlhornerinnen mit dem Sieg ihren zweiten Tabellenplatz und sind nun sicher für die Heim-DM qualifiziert.

„Das ganze Team hat heute in dieser neuen Formation überraschend gut harmoniert. Am Sonntag geht es in Ahlhorn beim Spitzenspieltag um die Tabellenführung und die beste DM-Ausgangsposition“, sagte die zufriedene ASV-Trainerin Edda Meiners.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.