ALTONA /MüNCHEN ALTONA/MÜNCHEN/LD/USU - Bei den Deutschen Meisterschaften der Schützen in München-Hochbrück ist dem Schützenverein Altona ein absolutes Novum gelungen: Die Altonaer Skeetschützen schafften es als erste deutsche Vereinsmannschaft überhaupt. alle drei Mannschaftsplätze bei einer DM zu belegen. Hinzu kamen weitere hervorragende Leistungen, so dass die Zwischenbilanz der Altonaer mit dreimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze überaus erfolgreich ausfällt.

Trotz schwieriger Wetterbedingungen konnten sich die Skeetschützen des SV Altona bei der DM behaupten. In der Mannschaftswertung Schützenklasse belegte die Mannschaft 1 des SV Altona mit Thorsten Hapke, Eike Stöver und Gernot Nienkerk den ersten Platz, gefolgt von der zweiten Altonaer Mannschaft mit den Schützen Henning Kruse, Michael Augustin und Frank Schach. Platz drei belegte die dritte Mannschaft vom SV Altona mit den Schützen Ingo Augustin, Daniel Krämer und Erik Hanken. Mit 342 Treffern konnte die Mannschaft den deutschen Rekord vom Vorjahr wieder einstellen.

In der Altersklasse belegte die Skeetmannschaft vom SV Altona ebenfalls Platz eins. Die Schützen Hermann Revermann, Hans-Ludwig Hapke und Uwe Funke konnten sich mit großem Abstand vor dem übrigen Teilnehmerfeld durchsetzen. Auf Platz zwei landete der Schützen-Club Diana Berlin und auf Platz drei die Schützengemeinschaft Tübingen I.

Hermann Revermann konnte sich mit einem starken Ergebnis von 114 Treffern in der Einzelwertung der Senioren ebenfalls den ersten Platz sichern und holte sich damit zum ersten Mal die Goldmedaille, bereits die dritte für den SV Altona.

In der Einzelwertung der Altersklasse konnte Uwe Funke mit 111 Treffern nachträglich um die Goldmedaille stechen, verlor jedoch gegen Armin Fehrmann aus Berlin im Shoot-off und wurde damit Vizemeister. Hans-Ludwig Hapke belegte hier den vierten Rang

In der Einzelwertung der Skeet-Schützenklasse wurde Ralf Buchheim aus Frankfurt/Oder Deutscher Meister, gefolgt von Bernhard Hochwald aus Berlin und Tino Wenzel aus Schale. Platz vier belegte der Altonaer Thorsten Hapke vor Vereinskamerad Eike Stöver auf Platz fünf

www.teamaltona.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.