Ahlhorn Es ist angerichtet: In der Ahlhorner Sporthalle Am Lemsen wir an diesem Samstag ab 14 Uhr der Futsal-Kreismeister der Frauen ermittelt. Acht Mannschaften haben sich für dieses Turnier qualifiziert – alleine der TV Jahn Delmenhorst stellt davon schon drei Teams.

Als Regionalligist ist der TV Jahn nicht nur die höchstspielende Mannschaft, sondern auch der Topfavorit. Diese Rolle bestätigte die Elf von Trainer Claus-Dieter Meier bereits in der Vorrunde, als sie sich souverän in ihrer Gruppe durchsetzte. Aber auch die Zweitvertretung der Delmenhorsterinnen, die in der Landesliga spielt und viel Erfahrung im Futsal aufweist, wird hoch gehandelt. Sind somit schon die Plätze eins und zwei automatisch an Jahn vergeben? „Nicht unbedingt“, glaubt Sven Flachsenberger, Trainer des VfL Wildeshausen. Seine Mannschaft hatte gegen den TV Jahn II bereits angedeutet, mithalten zu können. „Es ist natürlich eine Herausforderung, gegen die vermeintlich stärkeren Gegner anzutreten. Aber letztendlich müssen die sich erst einmal beweisen“, so der VfL-Coach.

In Gruppe A treffen die Wildeshauserinnen auf die Erste und Dritte aus Delmenhorst sowie den Bezirksliga-Konkurrenten VfL Stenum. „Wir haben eine schwere Gruppe erwischt. Unser Ziel lautet deshalb, eine vernünftige Leistung abzuliefern“, sagt Flachsenberger. In Gruppe B kommt der Gastgeber Ahlhorner SV zum Einsatz. „Für uns ist es natürlich sehr schön, dass wir als Ausrichter auch im Turnier mitspielen und nicht zuschauen müssen“, sagt Horst Hilsemer, Vorstandsmitglied und mitverantwortlich für die Organisation. Er traut den Ahlhornerinnen auch durchaus zu, das Halbfinale zu erreichen. Favorit in der Gruppe sei zwar die Reserve von Jahn Delmenhorst, doch dahinter sei zwischen den Sportfreunden Wüsting und der zweiten Mannschaft des VfL Wildeshausen alles möglich.

Das Turnier beginnt um 14 Uhr mit dem Spiel zwischen Jahn Delmenhorst und Stenum. Die Ahlhornerinnen greifen das erste Mal um 14.45 Uhr gegen Wildeshausen II ins Geschehen ein. Die Spielzeit pro Partie beträgt immer zwölf Minuten. Aus den beiden Vorrundengruppen qualifizieren sich die beiden besten Teams fürs Halbfinale. Das Endspiel (2 x 10 Minuten) soll um 18.35 angepfiffen werden.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.