Ahlhorn Äußerst erfolgreich schnitt der jüngste Faustball-Nachwuchs aus dem Landkreis bei den U-10-Niedersachsenmeisterschaften in Oldendorf ab. Der Ahlhorner SV stand gleich zweimal im Finale – die Jungen sicherten sich schließlich den Titel.

Nach einer Vorrunde ohne Niederlage traf das von Karsten Ostmann trainierte Team im Halbfinale auf den Meister aus dem Bezirk Lüneburg, den MTV Wangersen. Mit 2:0 (11:8, 11:9) gewann der ASV diese Partie. Auch im Endspiel gegen den Meister aus Hannover, TuS Empelde, spielten die Ahlhorner Jungen ihre ganze Klasse aus. Ebenfalls mit 2:0 (11:9, 11:8) behielt der ASV die Oberhand. Zur erfolgreichen Mannschaft gehören Phat Tran, Hennes Bokeloh, Lukas Paschen, Philip Kuwert-Behrenz, Jaron Ostmann und Trainer Karsten Ostmann.

Der TV Brettorf verpasste nur knapp eine Medaille. Nach dem verlorenen Halbfinale gegen Empelde (8:11, 7:11) unterlagen die Brettorfer im Spiel um Platz drei dem MTV Wangersen (9:11, 3:11).

Bei den Schülerinnen rückten sogar drei Teams aus dem Landkreis bis ins Halbfinale vor. Hier unterlag der TV Brettorf dem TV Jahn Schneverdingen hauchdünn in drei Sätzen mit 11:8, 9:11, 9:11. Im zweiten Halbfinale meisterten die Ahlhornerinnen die schwere Aufgabe gegen Bezirksmeister TV Huntlosen (11:7, 11:5) und zogen ins Endspiel ein. Hier war das Match gegen Schneverdingen nichts für schwache Nerven – am Ende fehlte dem ASV etwas Glück (11:8, 9:11, 9:11). Huntlosen holte sich gegen Brettorf die Bronzemedaille.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.