Landkreis In der Fußball-Kreisliga dürfte am Wochenende endlich wieder der Ball rollen – bis Freitagabend war keine Spielabsage bekannt.

Ahlhorner SV - SV Tungeln. Nur Außenseiterchancen besitzen die Gäste, die zusammen mit dem Schlusslicht Delmenhorster TB mit bisher 27 Toren die geringste Trefferquote aufweisen. Zudem erwartet mit der Abwehr des Tabellenzweiten Ahlhorn ein wahres Bollwerk, welches erst zwölf Gegentreffer kassierte. (Sonntag, 14 Uhr, Sr.: Koch)

TSV Großenkneten - TuS Hasbergen. Die Gästespieler wollen ihrem nach der Saison ausscheidenden Trainer David Rodewyk sicherlich ein Geschenk in Form des Klassenerhaltes machen. Derzeit trennen die Mannschaft nur drei Punkte von den Abstiegsplätzen. Daher ist jeder Punkt wichtig. Beim heimstarken TSV Großenkneten hängen die Trauben allerdings recht hoch. Kommt das Team von Coach Andree Höttges schnell in den gewohnten Rhythmus, sollte es gegen Hasbergen erfolgreich sein. (Sonntag, 14 Uhr, Sr.: Käufer)

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

VfL Wildeshausen II - Baris Delmenhorst. Nach einem großartigen Auftaktsieg beim SV Tungeln spielte Aufsteiger Wildeshausen lange Zeit erfolglos. Mittlerweile hat sich die Mannschaft von Marcel Bragula an die Klasse gewöhnt und möchte weiter erfolgreich sein. Mit den gezeigten Leistungen in den Vorbereitungsspielen müsste bei Baris etwas zu holen sein. (Sonntag, 14 Uhr, Sr.: Wendlandt)

TuS Heidkrug - TV Munderloh. Einige Personalveränderungen gab es in der Winterpause beim TV Munderloh. Sowohl Torhüter Ole Siedenburg als auch Kim Hepting und Cüneyt Yildiz wechselten zum FC Hude und folgten ihrem ehemaligen Trainer Torsten Voigt. Durch drei ehemalige Spieler von Trainer Niklas Kühne sollen diese Abgänge kompensiert werden. In dieser Spitzenpartie beim Tabellenzweiten wird sich zeigen, ob sie sich schon akklimatisiert haben. (Sonntag, 14 Uhr, Sr.: Ammermann)

TSV Ganderkesee - VfR Wardenburg. Beide Mannschaften gehören zu den Enttäuschungen der bisherigen Saison. Sowohl Bezirksligaabsteiger Ganderkesee als auch die Gäste hatten sich mehr ausgerechnet. In Ganderkesee steht nun Hamid Derakshan auf der Kommandobrücke, als Co-Trainer fungiert ab sofort Stephan Asche. Mit einem Heimsieg soll es in Richtung oberes Drittel gehen. (Sonntag, 14 Uhr, Sr.: Wilmsen)

SC Colnrade - Delmenhorster TB. In diesem Kellerduell kann nur die siegreiche Mannschaft hoffen, in absehbarer Zeit die Abstiegsplätze zu verlassen. Der Heimvorteil könnte für Aufsteiger Colnrade den Ausschlag für einen Sieg geben. Mitentscheidend ist außerdem, ob die Gäste den Wirkungsbereich von SC-Torjäger Andre Sommerfeld eingrenzen können. (Sonntag, 14 Uhr, Sr.: Hünert)

SVG Berne - FC Hude. Gespannt sein darf man auf das Auftreten der Voigt-Mannschaft aus Hude, die sich in der Winterpause verstärkt hat. Neben den Akteuren aus Munderloh stießen mit Christoph Lehr von Jahn Delmenhorst und Tolga Üzüm von Baris erfahrene Spieler zum Kader. Mit diesen möchte Trainer Torsten Voigt möglichst schnell den abstiegsgefährdeten Bereich verlassen. (Sonntag, 14 Uhr, Sr.: Wendland)

SV Hicretspor - Harpstedter TB. Um noch einmal in die Spitzengruppe vorzustoßen, ist ein Sieg für die Mannschaft von Marc Wulferding in Delmenhorst erforderlich. Doch dieser kann nur gelingen, wenn die Harpstedter ihr gutes Fußballgesicht zeigen. Das gelang ihnen vor der Winterpause für eine Platzierung in der Nähe der Spitzenteams zu selten. (Sonntag, 15 Uhr, Sr.: Stephan)

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.