AHLHORN /STENUM In der Fußball-Bezirksliga möchte der Ahlhorner SV mit einem Sieg näher an die Spitze rücken.

VfL WilhelmshavenVfL Stenum (Freitag, 20 Uhr). Vier Punkte liegt der VfL Stenum nach zehn Spieltagen hinter Spitzenreiter SSV Jeddeloh, doch wer in diesen Tagen VfL-Coach Uwe Hammes trifft und spricht, der blickt in ein entspanntes Gesicht: „Wir haben zu diesem Zeitpunkt der Saison so viele Punkte geholt wie nie zuvor. Zumeist sind wir immer eher schleppend gestartet. Von daher kann ich natürlich zufrieden sein“, erklärt Hammes. An diesem Freitag muss der Drittplatzierte zum Aufsteiger VfL Wilhelmshaven reisen. Zwar haben die Stenumer in der Vergangenheit immer ihre Probleme mit den „Kellerkindern“ der Liga gehabt. Gegen den Tabellenfünfzehnten, der in der Bezirksliga bisher noch kein Spiel gewinnen konnte, zählt indes nur ein weiterer „Dreier“. „Sonst war der Sieg gegen Hürryiet auch nichts wert“, ergänzt Hammes, der den rotgesperrten Jörn Poppe ersetzen muss. Für ihn wird erneut Hanno Hartmann in die Innenverteidigung rücken.

Stefan Kulikow (beruflich verhindert) und Arnold Koletzek (Studienfahrt) werden dem VfL ebenso nicht zur Verfügung stehen wie der weiterhin verletzte Kevin von Behrens. Dafür wird Torjäger Dominik Entelmann gegen Wilhelmshaven wieder in der Startformation stehen. „Wir nehmen die Gegner, wie sie kommen. Ich habe die Wilhelmshavener einmal gesehen, und sie haben mir keine Angst gemacht“, so Uwe Hammes.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TuS Eversten – Ahlhorner SV (Sonnabend, 16 Uhr). Wenn der Ahlhorner SV am Sonnabend beim TuS Eversten aufläuft, verfolgt das Team ein gemeinsames Ziel: „Wir wollen uns die zwei Punkte, die wir gegen Heidmühle liegen gelassen haben, zurückholen“, sagt ASV-Trainer Carsten Stammermann. Bis zur Winterpause warten auf den Fußball-Bezirksligisten derweil weitere harte Brocken. Bis auf das Nachholspiel gegen Frisia Wilhelmshaven muss Ahlhorn ausnahmslos die Teams aus der oberen Tabellenhälfte bespielen. Dennoch will der Tabellenelfte auch dann nicht den Kontakt zur Spitze abreißen lassen. „Ich stehe auf dem Standpunkt, dass wir bisher fünf Punkte zu wenig geholt haben. TuS Eversten war eigentlich immer eine Mannschaft, die uns gelegen hat. In den letzten vier Jahren haben wir nur einmal verloren. Ich denke schon, dass das Team gehörigen Respekt vor uns haben wird“, erklärt Stammermann, der am Sonnabend voraussichtlich auf eine

4-2-3-1-Formation setzen wird. „Seitdem wir mit Viererkette agieren, spielen wir besseren Fußball. Das System kommt unseren Spielern sehr entgegen, weil wir uns jetzt mehr Chancen erarbeiten und torgefährliche Mittelfeldspieler haben. Gegen Eversten kann das ein durchaus probates Mittel sein“, erläutert Carsten Stammermann.

Verzichten muss der Spielertrainer auf den rotgesperrten Markus Bauer und seinen Sturmpartner Manuel Arlinghaus (verletzt). Dafür rückt Daniel Roth wieder in den Ahlhorner Kader. Auch dem ein oder anderen A-Jugendlichen will Stammermann das Vertrauen schenken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.