Ahlhorn /Hundsmühlen /Stenum Darts boomt – und der Präzisionssport, bei dem mit Pfeilen auf eine runde Scheibe geworfen wird, ist längst auch im Landkreis Oldenburg angekommen. Mittlerweile gibt es mit den Triple Hunters Ahlhorn und den Dogmills Darter Hundsmühlen schon zwei Teams, die sich am offiziellen Spielbetrieb beteiligen. Aktuell sind 37 Vereine Mitglieder im Dartsverband Weser-Ems. Zahlreiche neue Teams gab es dabei vor der gerade erst angefangenen Spielzeit. Beim VfL Stenum arbeiten sie derweil noch fleißig am Aufbau einer Wettspielmannschaft.

Triple Hunters

Die Dartsspieler aus Ahlhorn haben ihre Premierenpunktspielsaison bereits erfolgreich hinter sich gebracht. Platz drei belegten die Triple Hunters in der Regionalliga Mitte und schafften damit aufgrund einer Ligen-Neustrukturierung den Aufstieg in die Weser-Ems-Klasse Nord. „Das ist die zweithöchste Spielklasse des Verbandes unterhalb der Oberliga“, informiert Ahlhorns Teamsprecher Sascha Harmuth.

Die Triple Hunters haben sich mittlerweile dem Ahlhorner SV angeschlossen und somit im Verein eine Darts-Abteilung aufgemacht. „Das war einfacher, als einen eigenen Verein zu gründen. Für uns hat das schon Vorteile, und der Verein unterstützt uns“, erklärt Harmuth. Umso größer sieht er die sportlichen Herausforderungen in der neuen Liga. „Die Aufgaben werden dort keinesfalls einfacher. Für uns wird das eine große Herausforderung. Der Klassenerhalt ist unser Ziel.“

Im Aufgebot gibt es einige Veränderungen. Drei Spieler stehen aus zeitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Dafür konnten mit Sven Brandmeier, Steffen Nawrath, Nico Tinnermann und Philipp Thurow vier neue Akteure hinzugewonnen werden. Verblieben sind neben Harmuth noch Stefan Merck und Dennis Wustrack. Ihr erstes Spiel bestreiten die Triple Hunters am Sonntag, 15. September, bei DC Pielfresen. Zum ersten Heimspiel kommt es am Freitag, 20. September (19 Uhr), gegen das Team Steelfire. Weitere Gegner sind DC Hammelwarden, VfB Oldenburg II, SSV Weserdeich, Flying Bulldogs und SV Mehrenkamp. Ihre Heimpartien tragen die Ahlhorner weiterhin im Clubzimmer der ehemaligen Gaststätte Rönnau aus (Wildeshauser Straße 58). Dort findet auch jeden Mittwoch zwischen 19 und 22 Uhr das Training statt, bei dem Interessierte gerne reinschauen und mitmachen dürfen. Weitere Infos bei Sascha Harmuth unter Telefon   0176-80081615.

Dogmills Darter

Der Hundsmühler TV startete genau vor zwei Jahren seine Darts-Initiative. „Inzwischen hat die Darts-Abteilung über 30 aktive Mitglieder von 15 bis 80 Jahren“, berichtet Pressewart Hartmut Ritter. Erstmals zur Saison 2019/20 konnte jetzt eine Mannschaft gemeldet werden, die in der Regionsklasse Mitte antritt. Und gleich zum Auftakt trafen die Dogmills Darter schon einmal direkt ins Schwarze und gewannen ihr erstes Heimspiel gegen Nikolausdorf II, die ebenfalls Neuling sind, mit 9:3. Vor allem zu Beginn der Partie trumpften die Hundsmühler sehr stark auf. Nach den ersten vier Einzelspielen gab es zwei Doppel – und alle Matches wurden von den Dogmills Dartern zur zwischenzeitlichen 6:0-Führung gewonnen. Dabei waren beide Doppel sowie ein Einzel schwer umkämpft und gingen über fünf Legs. In der zweiten Spielhälfte holten die Nikolausdorfer jedoch ein wenig auf – am Gesamtsieg des HTV konnten sie aber nicht mehr rütteln. „Für uns war es ein optimales Ergebnis zum Saisonstart“, hieß es aus den Reihen der HTV-Spieler. Zum Team gehören Dirk Jelken, Arno Wreden, Jürgen Dartsch, Nico Scholten Udo Gall, Olaf Koennecke, Florian Pfaffe und Thomas Pohl. Weiter geht es am Samstag, 12. September, mit einem Auswärtsspiel bei den Bravedarts Barnstorf.

Trainiert wird jeden Dienstag (20 bis 22 Uhr) und Donnerstag (19.30 bis 21.30 Uhr) im Haus des SpOrts in Hundsmühlen. Außerdem gibt es dort immer donnerstags zwischen 10.30 und 12 Uhr eine Seniorengruppe „60+“.

VfL Stenum

Seit rund anderthalb ist auch der VfL Stenum vom Dartsfieber gepackt worden. „Es kommen immer mal wieder neue Spieler dazu, manche gehen aber auch“, sagt der Stenumer Abteilungsleiter Frank Lehmkuhl. Der Hauptgrund, warum der VfL noch keine Mannschaft in den Spielbetrieb schickt, ist aber ein anderer. „Die Fahrten in den Ligen des niedersächsischen Verbandes sind uns einfach zu weit“, erklärt Lehmkuhl. „Wir haben viele Familienväter, denen unter diesen Umständen der Aufwand zu groß ist. Wir bräuchten schon einen festen Stamm, der bereit ist, so weite Touren auf sich zu nehmen.“

Aktuell sind es acht bis zwölf Spieler, die sich regelmäßig (montags, 18.30 Uhr) zum Darts spielen im VfL-Vereinsheim am Kirchweg treffen und dort ihre Pfeile auf die drei Scheiben werfen. „Natürlich sind wir immer auf der Suche nach neuen Mitspielern“, sagt der Abteilungsleiter. Immer mal wieder spielen die Stenumer auch Turniere mit, so wie an diesem Samstag in der Gaststätte Menkens in Hoykenkamp. Auch ein eigenes Turnier wurde erstmals im vergangenen Winter organisiert – und soll, wenn es nach Lehmkuhl geht, auch dieses Jahr wieder stattfinden.

Dass es irgendwann mal eine Punktspielmannschaft in Stenum geben wird, schließt der Abteilungsleiter jedenfalls nicht aus und bestätigt: „Einige fragen schon, ob wir nicht auch am Ligabetrieb teilnehmen können...“

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.