Ahlhorn /Hude /Landkreis Für die Frauenteams aus dem Landkreis stand am vergangenen Wochenende der zweite Spieltag der noch jungen Tennissaison auf dem Programm.

Frauen 30, Landesliga: Ahlhorner SV - Polizei-SV Oldenburg 3:3. Nach der knappen Auftaktniederlage gegen Niedermark erkämpften sich die Ahlhornerinnen nun zumindest einen Punkt. In einer sehr ausgeglichenen Begegnung gewann Julia Teepe das Spitzeneinzel glatt in zwei Sätzen (6:2, 6:2). Da auf den Positionen drei und vier Nadine Klinke (2:6, 3:6) und Patricia Specken (0:6, 1:6) jeweils Niederlagen verbuchten, war der Dreisatzsieg von Andrea Kuhlmann im zweiten Einzel umso wichtiger (7:6, 3:6, 6:2). Teepe/Kuhlmann behielten anschließend auch im Doppel die Oberhand und stellten mit 6:3, 6:0 das Remis sicher. Klinke/Mareike Mildes verloren 2:6, 0:6.

Weiter geht es für die Ahlhornerinnen am Sonntag, 27. Mai, mit dem ersten Auswärtsspiel beim TC RG Bad Bentheim – dann soll der erste Saisonsieg bejubelt werden.

Frauen 50, Nordliga: Huder TV - Bremer TV v. 1896 6:3. Was für ein furioser Saisonauftakt für die Frauen aus Hude: Nach dem zweiten Sieg führen sie vorerst die Tabelle vor dem punktgleichen DTV Hannover II (beide 4:0) an. Konzentriert schlugen die Gastgeberinnen in den Einzeln auf und holten durch Edeltraud Horstmann (6:4, 6:3), Chun Oberwandling (6:1, 6:0), Gaby Ulrich (6:0, 4:6, 10:6) sowie Barbara Moser (6:1, 6:4) auf den vorderen vier Positionen alle Punkte. Eine Entscheidung war damit aber noch nicht gefallen, denn sowohl Uta Waldmann-Jacobi (4:6, 1:6) als auch Irene Schmitt-Wollner (2:6, 1:6) mussten sich trotz guter Leistungen gegen ihre nominell etwas stärkeren Gegnerinnen geschlagen geben. Großes Zittern war für den HTV in den Doppeln trotzdem nicht mehr angesagt, denn hier war auf Ulrich/Moser (6:2, 6:4) und Oberwandling/Waldmann-Jacobi (6:2, 6:2) Verlass. Horstmann/Meike Hautz (0:6, 4:6) mussten sich derweil im zweiten Doppel geschlagen geben.

Nach einem spielfreien Pfingstwochenende steht für die Huderinnen am Samstag, 26. Mai, beim DTV Hannover II das erste Auswärtsspiel an, das gleichzeitig wohl richtungsweisend sein wird.

Frauen 50, Verbandsliga: TV Zetel - Schwarz-Weiß Oldenburg 2:4. Auch nach dem zweiten Saisonspiel bleibt die Weste der Sandkrugerinnen weiß. Die Einzel verliefen zunächst völlig ausgeglichen: Monika Düßmann (6:2, 6:2) und Ulrike Deeken (6:7, 1:6) glichen auf den vorderen Positionen die Niederlagen von Sonja Droste (3:6, 3:6) und Marie-Luise Strunk (3:6, 2:6) aus. Dank ihrer Doppelstärke feierten die Gäste letztendlich aber doch noch einen Auswärtssieg. Sowohl Düßmann/Strunk (6:0, 6:2) als auch Deeken/Droste (6:1, 6:4) verließen den Platz als Sieger.

Für Schwarz-Weiß steht nun erstmal eine längere Pause an, ehe es am Sonntag, 10. Juni, beim SV Nordenham mit dem nächsten Spiel weitergeht.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.