Hochbetrieb beim ASV-Stadion

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Ahlhorn Hochbetrieb ist an diesem Wochenende rund um das Stadion an der Ahlhorner Katharinenstraße zu erwarten. Der Grund sind die Deutschen Meisterschaften im Feldfaustball der Frauen und Männer am 18./19. August.

In der Faustball-Arena des ASV treten die jeweils sechs besten Mannschaften der Männer und Frauen zu den Deutschen Meisterschaften an. Favoriten sind bei den Männern der TSV Pfungstadt und Titelverteidiger VfK Berlin. Aber auch der Ahlhorner SV tritt an. Bei den Frauen werden der TV Jahn Schneverdingen, TSV Dennach und DM-Gastgeber Ahlhorner SV als Anwärter auf den nationalen Faustball-Thron genannt.

Am Samstag beginnen um 10 Uhr die Vorrundenspiele. Am Sonntag geht es weiter mit den Entscheidungen ab 10 Uhr. Für 15.30 Uhr ist die Siegerehrung geplant.

Das könnte Sie auch interessieren