+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 23 Minuten.

Hitzegewitter Im Nordwesten
Unwetter heute Abend im Anmarsch

Ahlhorn /Harpstedt /Hude Mit der Hitze und Verletzungsproblemen hatten die Frauen 50 des Huder TV in der Tennis-Nordliga zu kämpfen. Ahlhorns Frauen 30 gewannen zum ersten Mal in dieser Saison, die Frauen 40 aus Harpstedt spielten Remis.

Frauen 30, Landesliga: TC RG Bad Bentheim - Ahlhorner SV 1:5. Lediglich ein Einzel mussten die Ahlhornerinnen beim Tabellenletzten abgeben und sicherten sich damit den ersten Saisonsieg. An Nummer eins hatte Julia Teepe kein Problem mit Karin Bekhuis (6:1, 6:1), genauso wie Nadine Klinke (Nr. 3/6:1, 6:2) mit Bettina Reckzügel. Patricia Specken (6:2, 4:6, 10:8) und Andrea Kuhlmann (4:6, 6:1, 6:10) mussten beide über drei Sätze gehen, wobei Kuhlmann die einzige Niederlage kassierte. Im Doppel überzeugte sich dann aber gemeinsam mit Teepe beim 6:4, 2:6, 10:3. Klinke/Kuhlmann machten mit dem 6:1, 6:1 den Kantersieg perfekt.

Frauen 40, Verbandsklasse: Bremerhavener TV - TC Harpstedt 3:3. Trotz einer super Einzelbilanz haben die Harpstedterinnen einen Erfolg beim Bremerhavener TV aus der Hand gegeben. Lediglich Helle Henneke musste sich 6:3, 3:6, 6:10 gegen BTV-Nummer-eins Antje Lüske geschlagen geben. Anette Lachmann (6:4, 7:6), Heimke zur Kammer (6:3, 6:3) und Sandra Dunker (6:3, 6:3) holten dagegen die Punkte. Doch die 3:1-Führung wurde in den Doppeln verspielt. Dunker/zur Kammer (3:6, 3:6) und Lachmann/Maren Drewes (6:2, 4:6, 5:10) unterlagen.

Frauen 50, Nordliga: DTV Hannover II - Huder TV 6:3. Im Duell um den ersten Platz hatten die Huderinnen nicht nur mit dem Gegner zu kämpfen. „Edeltraut Horstmann musste das Doppel wegen einer Familienfeier verpassen. Zudem war Barbara Moser an der Schulter verletzt und konnte nach ihrem Einzelsieg wegen der Schmerzen nicht weitermachen. Zu allem Überfluss musste Meike Hautz wegen der großen Hitze aufgeben mit Kreislaufproblemen“, erklärte HTV-Mannschaftsführerin Elvira Precht, die zudem auf die grippekranke Uta Waldmann-Jacobi verzichten musste.

Chun Oberwandling (6:0, 6:0) und Moser (6:3, 6:1) holten zwei Einzelerfolge für die Huderinnen. Horstmann (1:6, 4:6), Gaby Ulrich (6:2, 0:6, 3:10), Irene Schmitt-Wollner (3:6, 3:6) und Hautz (1:6, Aufgabe) verloren ihre Begegnungen aber. So ging es mit einem 2:4 in die Doppel. Dort gewannen Oberwandling/Ulrich 6:2, 6:2. Schmitt-Wollner/ Hautz unterlagen 2:6, 1:6. Das dritte Doppel konnte nicht antreten, da Horstmann und Moser nicht mehr einsatzbereit waren.

„In Bestbesetzung hätten wir diesen Spieltag gewinnen können, wir hatten aber zu viele Ausfälle – und es war einfach zu warm“, sagte Precht und fügte hinzu: „Das haben wir dann auch so akzeptiert.“

Arne Jürgens Redakteur / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.