Ahlhorn Ellen Knölker kehrt, nach zwei Jahren Abstinenz, auf die Trainerbank bei den Kreisligafußballerinnen des Ahlhorner zurück. Das gab der Verein am Freitag bekannt. Unterstützt wird sie ab der Saisonvorbereitung von Co-Trainer Alexander Nötzel.

Die beiden neuen Trainer sind in Ahlhorn keine Unbekannten. Ellen Knölker trainiert die Damen lange, gemeinsam mit Wolfgang Spielberger bevor sie in den Juniorinnenbereich wechselte und die B-Mädchen trainierte. Einer der Nachfolger von Knölker war Alex Nötzel, ehe er als Co-Trainer zur 2. Damenmannschaft des BV Cloppenburg.

„Mit Ellen und Alex sind zwei erfahrene Trainer wieder im ASV-Frauenbereich tätig. Ein Glücksfall ist, dass beide den größten Teil unserer Spielerinnen kennen. Beste Voraussetzungen um mit einer guten Mannschaft aus erfahrenen und jungen Spielerinnen in die Saison 2018/19 zu starten“ sagt Fußball-Abteilungsleiter Sascha Lanfermann.

In den Kader werden die neuen Coaches zwölf Spielerinnen aus der bisherigen B-Jugend aufrücken. Mit ihnen sollen die Abgänge von mehreren erfahrenen Spielerinnen kompensiert werden sollen.

Der bisherige Damen-Trainer, Horst Krägermann, wird zukünftig die männliche C-Jugend des ASV trainieren und als Jugendkoordinator fungieren.

Sönke Spille Freier Mitarbeiter Lokalsport / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.