Ahlhorn /Brettorf /Moslesfehn Saisonendspurt in der 1. Faustball-Bundesliga der Männer: Während der Ahlhorner SV seine Hotelzimmer für die Deutsche Meisterschaft am 16./17. März in Mannheim bereits gebucht hat, kämpft der TV Brettorf noch um eines der zwei zu vergebenden weiteren Tickets. Dieses Wochenende könnte dabei für eine Vorentscheidung sorgen. Neben dem widererstarkten TK Hannover trifft der TVB auch auf den VfL Kellinghusen – einen direkten Konkurrenten.

SV Moslesfehn - Ahlhorner SV (Freitag, 19 Uhr, Halle Am Querkanal). In Hundsmühlen steigt am Freitagabend, zum Auftakt des Spieltages, das letzte Derby in dieser Bundesliga-Hallensaison. Beim Duell Tabellenschlusslicht gegen Ligaprimus sind die Ahlhorner dabei haushoher Favorit – zumal es bei den Hausherren personelle Probleme gibt.

Neben Jannik Büsselmann, der weiterhin an der Schulter verletzt ist, wird auch Hauptangreifer Florian Würdemann definitiv ausfallen. „Er war nach dem vergangenen Wochenende beim Arzt“, berichtete SVM-Trainer Bodo Würdemann. Dieser verordnete seinem Sohn eine sechswöchige Sportpause. Da sich Dominik Lübbers außerdem mit einer Erkältung herumplagt, wird Würdemann wohl auf Spieler der zweiten Mannschaft zurückgreifen müssen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ganz anders ist die Lage bei Tabellenführer. Mit dem gesamten Kader treten die Ahlhorner die 22 Kilometer lange Reise in die Gemeinde Wardenburg an. „Natürlich sind wir Favorit und wollen an die letzten Spiele anknüpfen“, sagt Mannschaftsverantwortlicher Tim Albrecht. Man wolle die Partie gegen den SVM nutzen, um einige taktische Varianten auszuprobieren. Dennoch warnt er davor, den Landkreis-Kontrahenten zu unterschätzen: „Nach den Niederlagen am vergangenen Wochenende ist der Abstieg wohl nicht mehr zu vermeiden. Somit können sie befreit aufspielen.“

Moslesfehns Coach Bodo Würdemann hat für die Begegnung besonders einen Wunsch. „In den bisherigen drei Derbys haben wir nicht einen Satz gewonnen. Wenn uns das am Freitag gewinnt, wäre es eine Sensation.“

TK Hannover - TV Brettorf (Samstag, 16 Uhr, Sporthalle Hintzehof). Als Tabellendritter reisen die Brettorfer am Samstagnachmittag in die Landeshauptstadt. Der TKH steckt im Abstiegskampf – ließ zuletzt aber mit guten Leistungen aufhorchen. Ein Grund: Der chilenische Nationalangreifer Alvaro Mödinger findet sich immer besser in der Halle zurecht, weiß TVB-Coach Klaus Tabke. Dazu könne Mödingers Nebenmann, Christos Michalakis, an guten Tagen das Spiel im Alleingang entscheiden. Deshalb rechnet er auch mit einem ausgeglichenen Spiel. „Die Chancen liegen bei 50:50“, sagt Tabke – zumal die Personalsituation etwas angespannt ist.

Malte Hollmann und Timo Kläner sind angeschlagen, konnten unter der Woche nicht richtig mittrainieren. Dazu wird Vincent Neu am Samstag von der Arbeit direkt nach Hannover fahren. „Wenn alles glatt geht, ist er pünktlich zum Spielbeginn in der Halle“, so Tabke.

TV Brettorf - VfL Kellinghusen (Sonntag, 15 Uhr, Sporthalle Bareler Weg). „Wenn wir am Samstag unsere Hausaufgaben machen, sind wir im Kampf um die DM-Plätze so richtig im Geschäft“, blickt Klaus Tabke nur kurz auf die zweite Aufgabe an diesem Wochenende. Der Fokus liege derzeit nur auf der Hannover-Partie. Erst auf der Rückfahrt werde man sich auf die Begegnung mit dem derzeitigen Tabellenzweiten aus Kellinghusen konzentrieren. Motiviert sein dürfte sein Team aber allemal. Im Hinspiel kassierten die jungen Brettorfer – trotz 4:1-Führung – im zehnten Bundesliga-Duell mit dem VfL die erste Niederlage. „Da haben wir natürlich noch eine Rechnung offen“, so Tabke.

Sönke Spille Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.