Harpstedt Trotz zweimaliger Führung unterlag der Harpstedter TB in der Fußball-Kreisliga dem Tabellenfünften SV Achternmeer am Freitagabend mit 2:4 (2:3).

Die Platzherren kamen gut ins Spiel, profitierten dabei aber auch von der Windunterstützung. Folgerichtig gingen sie schon nach wenigen Minuten in Führung (6.). Ein individueller Fehler der Abwehr sorgte allerdings knapp zehn Minuten später für den Ausgleich. Davon ließ sich die Mannschaft von Marcus Metschulat aber nicht entmutigen und drückte weiter auf das Tempo. Dieser Mut wurde mit dem erneuten Führungstreffer belohnt. Doch die Gäste spielten äußerst effektiv und hatten in Robin Johanning den Matchwinner auf ihrer Seite, der bis zum Pausenpfiff für die schmeichelhafte Gästeführung sorgte (31., 39.). Beim Ausgleichstreffer kam der Elf von Kai Pankow ein grober Patzer von HTB-Keeper Carsten Niester zu Gute, der einen haltbaren Ball durch die Hände gleiten ließ.

Nach der Pause drückten die Platzherren aufs Tempo und hatten auch einige gute Möglichkeiten, um den Ausgleich zu erzielen. Doch die Gäste zeigten sich sehr konterstark und entschieden das Spiel in der Schlussphase. Tore: 1:0 Thiel (6.), 1:1 R. Johanning (14.), 2:1 Nolte (22.), 2:2/2:3 R. Johanning (31., 39.), 2:4 Behrens (75.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.