Achternmeer In ein närrisches Stimmungsmeer verwandelte sich die Turnhalle der Grundschule Achternmeer am Sonntagnachmittag. Hoch schlugen die Wogen der Jecken beim Karneval für Kinder, Eltern und Großeltern. Eine Traditionsveranstaltung, zu der der Bürgerverein Achternmeer-Harbern I schon seit Jahrzehnten einlädt.

Helmut Deye, 3. Vorsitzender, berichtete, dass er mit seinen Kindern schon 1978/79 beim Schneechaos zum Kinderfasching des Bürgervereins gegangen ist. „Und davor gab es diese Veranstaltung auch schon“, bekräftigte Schriftführerin und Pressewartin Vera Beenken.

Letztendlich kam es auf ein paar Jahre mehr oder weniger an diesem Nachmittag auch gar nicht an. Wichtiger war, dass Jung und Alt ausgelassen feiern konnten, nachdem Vorsitzender Olaf Rönnau alle Gäste begrüßt hatte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und vor allem den jungen Jecken wurde allerhand geboten. Die kleinen Feen, Cowboys, Zauberer und Narren konnten sich beim Spielen, Tanzen, Mitsingen und dem Kamelle-Aufsuchen so richtig austoben.

Für die passende Auswahl der Musik und Tänze aber auch die Animation der Kinder zeichneten Erika Stahmer und Karin Bruns verantwortlich.

Als Leichtmatrosen verkleidet, klatschten und hüpften sie, was die Musik hergab. Die gab es reichlich mit Stücken wie „Fit wie ein Turnschuh“ von Christian Hüser oder „Das Wachmacherlied“ von Detlev Jöcker. Der „Biene Maja“-Tanz durfte ebenso wenig fehlen wie der Piraten- und der Pinguin-Tanz, aufgelegt und moderiert von Dirk Stahmer am Mischpult.

Auch wenn diesmal „nur“ gut 50 Kinder am Karneval teilnahmen – in den Vorjahren waren es am Ende immer an die 100 – tat dies der guten Laune keinen Abbruch. Das fanden auch die beiden jüngsten Vorstandsmitglieder des Bürgervereins Achternmeer, Tobias Holtz und seine Schwester Ronja.

Die beiden Teenager gehören zum aktiven Vereinsnachwuchs und arbeiten schon im Vorstand mit. Tobias will im Festausschuss mitmachen und sich bei der Jahreshauptversammlung zur Wahl stellen, berichtete er.

Zu gewinnen gab es an diesem Nachmittag auch etwas. Zahlreiche Preise hatte der Bürgerverein besorgt. Das Geld dafür kam aus dem Erlös der Weihnachtsbaumaktion und von Sponsoren.

Die Kinder mit den schönsten prämierten Kostümen durften sich am Ende aus den aufgebauten Geschenken jeweils eines aussuchen. Die freie Wahl hatte Brian Oppermann aus Achternmeer, gefolgt von Tammo Schmidt aus Oldenburg und Luisa Weizel, wiederum aus Achternmeer.

  Nach dem Auftakt in Achternmeer geht der Kinderfasching in der Gemeinde weiter. Am Sonntag, 4. Februar, lädt der Hundsmühler TV in die Sporthalle am Querkanal an der Diedrich-Dannemann-Straße 85 ein (15 bis 18 Uhr).


Ein Video gibt es unter   www.nwzonline.de/videos 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.