Sandersfeld /Vielstedt Schon sehr lange gibt es Landjugendgruppen in der Region. Einige haben im Laufe der Zeit aufgegeben, andere wurden erst kürzlich neugegründet. Mit aktuell etwa 90 Mitgliedern gehört die Landjugend Sandersfeld derzeit mit zu den stärksten und aktivsten Gruppen im Bezirk Oldenburg – und zu den ältesten.

Die Sandersfelder Landjugend gibt es jetzt schon seit sechs Jahrzehnten. An diesem Sonnabend, 11. April, wird das besondere Jubiläum mit einem Jubiläumsball im Vielstedter Bauernhaus gefeiert.

„Hierzu sind alle aktiven und ehemaligen Mitglieder sowie alle, die sich mit der Landjugend verbunden fühlen herzlich eingeladen“, betont Vorsitzender Matthias Wolff. Los geht es um 20 Uhr.

Zum Jubiläumsball werden auch Hudes Bürgermeister, ein Vertreter des Kreislandvolks sowie Vertreter des Landvolkverbandes Hude-Vielstedt am Sonnabend erwartet.

„Landjugend ist nicht nur zum Feiern da, sondern versteht sich heutzutage viel mehr als Interessenvertretung der Jugendlichen im ländlichen Raum, mit einer aktiven Freizeitgestaltung in der Gruppe“, berichtet Vorsitzender Matthias Wolff.

So werden zusammen viele Aktionen unternommen, zum Beispiel sportliche Turniere, Tagesausflüge, Teilnahme am Faschingsumzug in Ganderkesee und vieles mehr.

Die Landjugend engagiert sich auch bei der Erhaltung von Traditionen. Dazu gehören das Osterfeuer oder auch das Maibaumsetzen.

Soziales Engagement ist ebenfalls angesagt. So betätigt sich die Landjugend Sandersfeld zum Beispiel alle vier Jahre an der 72-Stunden-Aktion. Auch in diesem Jahr sind die Landjugendlichen vom 28. bis 31. Mai wieder dabei.

Bei der 72-Stunden-Aktion wird der Landjugend eine vorher unbekannte Aufgabe gestellt, die innerhalb von 72 Stunden an einem Wochenende umgesetzt werden muss. „Bei den letzten Aktionen wurden eine Kindergartenspielplatz, eine Grillhütte, der Trimm-Dich-Pfad und ein Menschen-Kicker-Spiel gebaut“, erzählt Matthias Wolff.

Bei der Sandersfelder Landjugend ist immer eine Menge los. An diesem Sonnabend soll beim Jubiläumsball noch einmal zurückgeschaut werden. Auch viele Ehemalige werden erwartet. Sie werden sich sicher gerne an ihre Landjugendzeit zurückerinnern.

Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.